Fleischereifachbetriebe mit Qualitätsurkunde ausgezeichnet

+

Die Fleischer-Innung vergibt auf Grund hervorragender Ergebnisse Qualitätsurkunden an die regionalen Fleischereifachbetriebe.

Eschwege. Die Fleischer-Innung nutzte das diesjährige Eschweger Wurschtfest zur Übergabe der FSK-Urkunden. Am Stand der Fleischer-Innung Werra-Meißner wurden die Urkunden an die Teilnehmer der freiwilligen Selbstkontrolle durch den Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Wallmann und Obermeister Markus Dreßler überreicht. Dr. Wallmann betonte, dass wir stolz sein können, auf die heimischen Fleisch- und Wurstwaren.

Jeder Fleischereibetrieb hat die Möglichkeit, verschiedene Produkte aus seinem Sortiment einzureichen. Die Proben werden dann durch einen sachkundigen Mitarbeiter vom Fleischerverband Hessen direkt in den teilnehmenden Betrieben gezogen, sicher verpackt und gekühlt ins Labor zur sensorischen Prüfung gebracht.

Prüfverfahren

Die Produkte werden auf verschiedene Weise geprüft. Es wurden insgesamt 70 Wurstproben aus 19 Mitgliedsbetrieben der Fleischer-Innung Werra-Meißner bewertet. Dazu trafen sich eine Verbrauchergruppe und die Fachjury im Teichhof in Grandenborn. Die Fachrichtergruppe besteht aus besonders geschulten Sachverständigen der Lebensmittelüberwachung und des Fleischerhandwerks. Diese Gruppe prüft die Proben unter fachlichen Gesichtspunkten. Hierbei wird besonders auf Aussehen, Zusammensetzung, Konsistenz, Geruch und Geschmack geachtet und in einem Prüfbericht bewertet.

Für den unbestechlichen Beleg, dass die Erzeugnisse nicht nur höchsten Qualitätsansprüchen genügen, sondern auch die Herstellung aus einwandfreien Rohstoffen unter besten hygienischen Bedingungen erfolgte, ist die mikrobiologische Untersuchung im Labor auch ein Bestandteil der Prüfung.So bekommen die Innungsbetriebe Nachweise über Hygienestatus und Produktsicherheit und damit eine Dokumentation ihrer Eigenkontrolle. Gleichzeitig erhalten Kunden neutrale Hinweise über die Qualität und die gute Beschaffenheit der Wurstwaren.Liegt das Prüfungsergebnis über dem Durchschnitt und ergeben sich keine Beanstandungen, wird dieses hervorragende Resultat dem Betrieb durch eine u. a. vom hessischen Wirtschaftsminister unterzeichnete Urkunde "Qualitätsprodukt aus Hessen" bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Stadt Sontra und der Landkreis sagen den stillen Helden „Danke“

Für stille Helden geben die Dorfrocker zwei Dankeschön-Konzerte. Bewerbungen für Tickets werden bis zum 17. Juni angenommen.
Die Stadt Sontra und der Landkreis sagen den stillen Helden „Danke“

59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Ein alkoholisierter Mann verletzt Polizisten mit Tritten und einem Teppichmesser.
59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.