Flüchtlingshilfe auf einen Blick: Eschwege stellt Webseite online

+

Auf einer Webseite der Stadt Eschwege finden Interessierte sämtliche Angebote und Kontaktdaten zur Flüchtlingshilfe in der Stadt.

Eschwege. "Wie können wir helfen?" - diese Frage zog sich durch die Informationsveranstaltung zu den Flüchtlingsunterkünftenin Eschwege, die am 10. November in der Stadthalle stattfand. Bereits dort kündigte Bürgermeister Alexander Heppe eine Webseite an, auf der alle Angebote und Kontaktdaten zur Flüchtlingshilfe in der Kreisstadt verzeichnet sind - und die ist jetzt online.

Unter www.eschwege.de sind zahlreiche Anlaufstellen für ehrenamtliche Hilfe, Sach- und Geldspenden verzeichnet. Darüber hinaus hat die Stadt einen Fragebogen entwickelt, damit Interessierte schnell das für sie passende Betätigungsfeld finden. Denn die sind vielfältig: So zeigt die Webseite unter anderem Möglichkeiten auf, sich als Sprachtrainer und Integrationslotse einzubringen, Flüchtlingen bei der Wohnungssuche zu helfen, oder sich selbst für für die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit zu qualifizieren. Die Informationen umfassen sowohl den zeitlichen Aufwand als auch eventuelle Aufwandsentschädigungen.

Zudem erhalten Nutzer die Daten von Spendenkonten sowie Adressen und Öffnungszeiten von Sammelstellen für Sachspenden. Neben Kleidung - vor allem in den kleinen Größen XS, S und M - sind die Helfer unter anderen auf der Suche nach gut erhaltenen Möbeln, Hausrat, Büchern, Spielsachen und Nahrungsmitteln.

Zu den Organisationen, die auf der Webseite aufgeführt sind, zählen die Werkstatt für junge Menschen, die Nachbarschaftshilfe Eschwege, "Eschwege hilft – von, mit und für Flüchtlinge", der Kontaktkreis "Brückenbau", die Eschweger Tafel, das Diakonische Werk und die Familienbildungsstätte/ Mehrgenerationenhaus, das Kirchenkreisamt Eschwege/Witzenhausen, der DRK-Kreisverband Eschwege, die Arbeiterwohlfahrt Werra-Meißner, die Hospizgruppe Eschwege, der Soziale Stadtteilladen Heuberg und das Gebrauchtwarenzentrum Eschwege. Zudem sind die Stadt Eschwege und der Werra-Meißner-Kreis in der Flüchtlingshilfe engagiert.

Darüber hinaus bietet die Webseite auch Informationen über die Verteilung der Flüchtlinge innerhalb Deutschlands und die Situation im Werra-Meißner-Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Naturschutzprojekt "Wildkatzenland zwischen Werra und Meißner" bekommt 5000 Euro Zusatzmittel
Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.