Fördermittel für Initiativen in Wanfried, Reichensachsen und Herleshausen bewilligt

Gleich drei Projekte werden im Kreis vom BULE-Programm gefördert

Werra-Meißner. „Es ist sehr erfreulich, dass gleich drei Projekte zur Unterstützung der ländlichen Region aus dem Werra-Meißner-Kreis durch das Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert werden“, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich.

Über einen positiven Zuwendungsbescheid dürfen sich Thomas Lehmann aus Herleshausen mit seinem Projekt „Nachbarschaftshilfe“ (8.600 Euro), Jasmina Grebenstein aus Wanfried mit ihrem Projekt „Integration durch Kochen“ (2.100 Euro) sowie der SV Reichensachsen e.V. mit seinem Projekt „Spielplatz“ (10.000 Euro) freuen.

„Ich gratuliere allen drei Antragstellern zu dieser guten Nachricht. Durch ihre innovativen und engagierten Projekte leisten sie einen wichtigen Beitrag, dass unsere ländliche Region als attraktiver Lebensraum weiter gestärkt wird“, so der Politiker.

Das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) unterstützt seit 2015 Modellvorhaben, Projekte und Initiativen mit dem gemeinsamen Ziel, die ländlichen Regionen attraktiver zu machen. Seit diesem Jahr stehen jährlich 55 Millionen Euro allein für diese Initiative zur Verfügung. Das Bundeslandwirtschaftsministerium koordiniert die Aktivitäten und ist die Vernetzungsstelle für die Zukunftsperspektiven des ländlichen Raums.

Rubriklistenbild: © Horn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abschied von den Weihnachtsbäumen

"O Tannenbaum, auf Wiederschaun" hieß es am vergangenen Samstag in Eschenstruth, Waldhof und St. Ottilien. In einem großen Feuer wurden die ausgedienten Weihnachtsbäume …
Abschied von den Weihnachtsbäumen

Fahrradfahrerin wurde in Eschwege angefahren- Zeugen gesucht

Die Polizei sucht einen Autofahrer, der gestern Nachmittag eine Radfahrerin angefahren hat und flüchtete.
Fahrradfahrerin wurde in Eschwege angefahren- Zeugen gesucht

Bürgermeister Herz blickte beim Neujahrsempfang auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Am vergangenen Freitag hatte die Stadt Witzenhausen zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen. Im Rahmen der Empfangs wurden auch der Bürgerpreis und der …
Bürgermeister Herz blickte beim Neujahrsempfang auf ein ereignisreiches Jahr zurück

77-jährige Eschwegerin wird Opfer von Telefonbetrügern

Mit einem angeblichen Gewinn in Höhe von 146.000 Euro sollte eine 77-Jährige Eschwegerin um über 1.000 Euro betrogen werden. Mitarbeiter der Post, wo die Frau einen …
77-jährige Eschwegerin wird Opfer von Telefonbetrügern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.