Fördermittel für Initiativen in Wanfried, Reichensachsen und Herleshausen bewilligt

Gleich drei Projekte werden im Kreis vom BULE-Programm gefördert

Werra-Meißner. „Es ist sehr erfreulich, dass gleich drei Projekte zur Unterstützung der ländlichen Region aus dem Werra-Meißner-Kreis durch das Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert werden“, so der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich.

Über einen positiven Zuwendungsbescheid dürfen sich Thomas Lehmann aus Herleshausen mit seinem Projekt „Nachbarschaftshilfe“ (8.600 Euro), Jasmina Grebenstein aus Wanfried mit ihrem Projekt „Integration durch Kochen“ (2.100 Euro) sowie der SV Reichensachsen e.V. mit seinem Projekt „Spielplatz“ (10.000 Euro) freuen.

„Ich gratuliere allen drei Antragstellern zu dieser guten Nachricht. Durch ihre innovativen und engagierten Projekte leisten sie einen wichtigen Beitrag, dass unsere ländliche Region als attraktiver Lebensraum weiter gestärkt wird“, so der Politiker.

Das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) unterstützt seit 2015 Modellvorhaben, Projekte und Initiativen mit dem gemeinsamen Ziel, die ländlichen Regionen attraktiver zu machen. Seit diesem Jahr stehen jährlich 55 Millionen Euro allein für diese Initiative zur Verfügung. Das Bundeslandwirtschaftsministerium koordiniert die Aktivitäten und ist die Vernetzungsstelle für die Zukunftsperspektiven des ländlichen Raums.

Rubriklistenbild: © Horn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Bei der Festnahme eines syrischen Staatsangehörigen aus Witzenhausen kam es zu erheblichen Protesten.
Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Die Kreisverwaltung sucht für mehrere Tier neue Besitzer. Die Tiere wurden aus Tierschutzgründen den bisherigen Besitzern weggenommen.
Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Zwei neue touristische Hinweisschilder sind entlang der A44 angebracht worden. Vor dem Tunnel Schulberg und vor der Abfahrt Walburg weisen sie nun auf die Heimat der …
Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Alles rund um das Thema E-Mobilität bietet die Messe am Sonntag, den 27. Mai, in Eschwege.
Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.