Förderverein und Fraktionen starten Aktionstag für das Freibad Waldkappel

Am 5. Mai startet der Aktionstags. Damit wollen der Förderverein und die Fraktionen im Stadtparlament für das Freibad werben. Saisonkarten sind am Aktionstag zum Sonderpreis erhältlich.

Waldkappel - Der Förderverein Schwimmbad und alle Fraktionen im Waldkappeler Stadtparlament wollen in den nächsten Wochen wieder intensiv fürs Waldkappeler Freibad werben. Wie in den letzten Jahren wurde eine große Unterstützungsaktion fürs Freibad gestartet, um höhere Einnahmen zu erzielen und so die Finanzierung des Bades mit abzusichern und Gebührenerhöhungen im nächsten Jahr überflüssig zu machen.

Bei einem Schwimmbad- Aktions- und Infostand am Samstag, 5. Mai, 10 bis 17 Uhr im Rewe-Markt Schmidt, wollen Vertreter des Schwimmbad-Fördervereins und der in der Waldkappeler Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen der SPD, CDU, ÜWG und GAL fürs Waldkappeler Freibad werben. Es sollen möglichst viele Saisonkarten zum Sonderpreis von 72 Euro – statt 90 Euro – beziehungsweise 36 Euro ermäßigt – statt 45 Euro – verkauft werden.

Natürlich wollen die Akteure vor allem diejenigen ansprechen, die das Schwimmbad regelmäßig nutzen. Aber auch Waldkappeler Bürgerinnen und Bürger, die nur ab und zu mal in unser Schwimmbad gehen, oder die es normalerweise gar nicht nutzen werden gebeten, ihren Solidaritätsbeitrag zu leisten, indem sie eine Saisonkarte erwerben. „Das schöne Waldkappeler Freibad kann langfristig nur erhalten werden, wenn sich immer wieder Freiwillige finden, die notwendige Pflege- und Verschönerungsarbeiten in Eigenleistung durchführen und wenn viele Bürgerinnen und Bürger durch den Kauf von Eintrittskarten für stabil gute Einnahmen sorgen“, erklärt Elke Adam vom Förderverein.

So konnte das Defizit des Freibades in den letzten Jahren begrenzt werden und trotz nach wie vor angespannter Finanzlage der Kommune steht eine Schließung des Bades aktuell nicht mehr zur Debatte. Damit das so bleibt, sind die Waldkappeler Bürger und ihre Gäste aufgefordert, Saisonkarten zu kaufen und das Bad auch in diesem Jahr wieder intensiv zu nutzen. „Das Freibad ist und bleibt ein Stück Lebensqualität, auf die wir nicht verzichten wollen“ so Adam abschließend.

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jens Wilhelm berichtet über die ersten 100 Tage als Bürgermeister in Neu-Eichenberg

Neu-Eichenbergs Bürgermeister Jens Wilhelm spricht im Interview über seine ersten 100 Tage im Amt.
Jens Wilhelm berichtet über die ersten 100 Tage als Bürgermeister in Neu-Eichenberg

Über 500 Menschen demonstrierten in Weißenborn gegen AfD und Björn Höcke

Am Mittwoch gingen etwa 500 Menschen in Weißenborn gegen die AfD und Björn Höcke auf die Straße. Der sprach bei einer Wahlkampfveranstaltung im dortigen …
Über 500 Menschen demonstrierten in Weißenborn gegen AfD und Björn Höcke

Freiwillige Feuerwehren übten sich in der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Der Werra-Meißner-Kreis führte den Lehrgang „Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen" zum ersten Mal durch.
Freiwillige Feuerwehren übten sich in der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Beim vierten MedienCamp produzierten Jugendliche wieder Songs, Film und Co.

Das MedienCamp des Medienzentrums, des medienWERK und der Jugendförderung Werra-Meißner fand in der vergangenen Woche bereits zum vierten Mal statt.
Beim vierten MedienCamp produzierten Jugendliche wieder Songs, Film und Co.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.