Förderverein unterstützt Sportinternat Bad Sooden-Allendorf

+
Schüler des Sportinternats stehen voll hinter dem Förderverein. Vorn die Vorstandsmitglieder (v.li.) Alexander Kireew, Ronny Felizak und Karolina Hix.

,Förderverein Sportinternat BSA e.V.’ wurde gegründet

Bad Sooden-Allendorf. Um das Sportinternat in der Badestadt zu erhalten, gründete sich am 9. Mai der ,Förderverein Sportinternat Bad Sooden-Allendorf e.V.’

„Wir wollen alles dafür tun, dass diese Einrichtung weiterhin Bestand hat“, leitete Bürgermeister Frank Hix, der gleichzeitig Geschäftsführer der Sportinternat gUG ist, die konstituierende Sitzung ein.

Parlament kürzte Budget

Seit die Stadtverordneten am 24. März sich für die Budgetkürzung ausgesprochen hatten (wir berichteten), muss die Einrichtung in Zukunft komplett ohne Gelder aus der Stadt finanziert werden.

Auf Nachfrage erklärte Bürgermeister Frank Hix, dass man weiterhin an einem Plan B arbeite, um die nun fehlenden 25.000 Euro für das Internat zu erwirtschaften. Ein wichtiger Baustein sei die erfolgreiche Gründung des Fördervereins. Zudem werden Eltern von Schülern demnächst einen kostendeckenden Monatsbeitrag von rund 1.100 Euro zahlen müssen. Zur Zeit zahlen die Schüler 850 Euro für Kost und Logis.

Vorstand gewählt

An der Gründung des Fördervereins wirkten neben anwesenden Studenten des Sportinternats die sieben Gründungsmitglieder Ronny Felizak, Maurice Winkler, Conar Gallen, Karolina Hix, Frank Hix, Alexander Kireew sowie Ralf Gedeck mit. Ina Marz war zwar erkrankt, hatte aber bereits ihre Mitgliedschaft und einem eventuellen Vorsitz zugesagt sowie der Satzung zugestimmt. Sie wurde von den Gründungsmitgliedern als erste Vorsitzende, Karolina Hix als ihre Stellvertreterin, Ronny Felizak zum Schriftführer und Alexander Kireew zum Kassenwart gewählt.

„Wir hoffen, dass möglichst viele Menschen bei uns mitmachen“, so der neu gewählte Vorstand. Die Ziele des Fördervereins sind in erster Linie die Förderung des Sports, insbesondere des Jugendsports und die Erhaltung des Sportinternats in Bad Sooden-Allendorf, heißt es unter Anderem in der Satzung. Dies schließe die Generierung von weiteren Mitgliedern, Sponsoren und Geldmitteln ein. Erreicht werden könne dies neben der Mitgliedsbeiträge durch Öffentlichkeitsarbeit oder Beteiligung an Veranstaltungen.

Wer hat Interesse?

Außerdem beschloss die Versammlung, dass der Mitgliedsbeitrag für Erwachsene 25 Euro und für Schüler 15 Euro betragen solle. Zusätzlich werde die Gemeinnützigkeit angestrebt.

Wer Interesse an der Mitgliedschaft des ,Fördervereins Sportinternat Bad Sooden-Allendorf’ hat, kann sich an die Stadtverwaltung BSA, Tel. 05652-95850 oder an das Sportinternat, Tel. 05652-2909, wenden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Fünfter Herbstzauber in Eschweges Botanischem Garten

Viele Besucher fanden am Sonntag den Weg in den Botanischen Garten in Eschwege, der Herbstzauber lockte.
Bildergalerie: Fünfter Herbstzauber in Eschweges Botanischem Garten

Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Der Bürgerverein von Hessisch Lichtenau lädt am Samstag zum Schnullerbaumfest ein
Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

Statt des versprochenen attraktiven Naherholungsbereiches gibt es in Niederhone an der Bahnstrecke nur eine trockene Brache.
Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

MINT-Messe sucht junge Forscher im Werra-Meißner-Kreis

Am Sonntag findet in Witzenhausen in den Räumen der DEULA die MINT-Messe statt
MINT-Messe sucht junge Forscher im Werra-Meißner-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.