Fotostrecke: Evangelischer Kirchenkreis Eschwege feierte Neujahrsempfang

Die Pfarrerin der Stadtkirchengemeinde, Sieglinde Repp-Jost, Dekan Dr. Martin Arnold, Festredner Professor Johannes Schilling und Präses Ludger Arnold. Foto: Renneberg
1 von 11
Die Pfarrerin der Stadtkirchengemeinde, Sieglinde Repp-Jost, Dekan Dr. Martin Arnold, Festredner Professor Johannes Schilling und Präses Ludger Arnold. Foto: Renneberg
Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises Eschwege in der Eschweger Marktkirche. Foto: Renneberg
2 von 11
Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises Eschwege in der Eschweger Marktkirche. Foto: Renneberg
Bürgermeister unter sich: (v.li.) Jochen Kistner (Wehretal), Wilhelm Gebhard (Wanfried) und Alexander Heppe (Eschwege). Foto: Renneberg
3 von 11
Bürgermeister unter sich: (v.li.) Jochen Kistner (Wehretal), Wilhelm Gebhard (Wanfried) und Alexander Heppe (Eschwege). Foto: Renneberg
Die Pfarrerin der Stadtkirchengemeinde, Sieglinde Repp-Jost, Dekan Dr. Martin Arnold, Festredner Professor Johannes Schilling und Präses Ludger Arnold. Foto: Renneberg
4 von 11
Die Pfarrerin der Stadtkirchengemeinde, Sieglinde Repp-Jost, Dekan Dr. Martin Arnold, Festredner Professor Johannes Schilling und Präses Ludger Arnold. Foto: Renneberg
Aufwind-Vorstand Hartmut Kleiber (li.) und Landrat Stefan Reuß. Foto: Renneberg
5 von 11
Aufwind-Vorstand Hartmut Kleiber (li.) und Landrat Stefan Reuß. Foto: Renneberg
Angelika Knapp-Lohkemper, Stadtverordnete und Vorsitzende des Eschweger Kunstvereins, und der Landtagsabgeordnete Dirk Landau. Foto: Renneberg
6 von 11
Angelika Knapp-Lohkemper, Stadtverordnete und Vorsitzende des Eschweger Kunstvereins, und der Landtagsabgeordnete Dirk Landau. Foto: Renneberg
(V.li.) Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann, Eschweges Polizeichef Thomas Beck und die Landtagsabgeordnete Sigrid Erfurth. Foto: Renneberg
7 von 11
(V.li.) Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann, Eschweges Polizeichef Thomas Beck und die Landtagsabgeordnete Sigrid Erfurth. Foto: Renneberg
Pater Francis aus Indien und Dechant Mario Kawollek (re.) statteten dem Evangelischen Kirchenkreis ebenfalls einen Besuch ab. Foto: Renneberg
8 von 11
Pater Francis aus Indien und Dechant Mario Kawollek (re.) statteten dem Evangelischen Kirchenkreis ebenfalls einen Besuch ab. Foto: Renneberg

Das Reformationsjubiläum bestimmte den Neujahrsempfang des Ev. Kirchenkreises. Dabei hob Dekan Martin Arnold auch den ökumenischen Gedanken hervor.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Folgemeldung: Einzelheiten zum schweren Unfall auf der B 27 zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf bei Albungen.
Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Weißenborn lädt zum Dorffest rund um die Kirche ein

Am Wochenende feiert Weißenborn wieder Dorffest. Die Organisatoren haben ein Programm für zwei Tage auf die Beine gestellt.
Weißenborn lädt zum Dorffest rund um die Kirche ein

Sondergebiet Logistik hält Neu-Eichenberg in Atem

Zwei Abende lang tagte die Gemeindevertretung in Neu-Eichenberg  wegen Änderungen des Bebauungsplans für das geplante Sondergebiet Logistik. Dabei gab es seitens der …
Sondergebiet Logistik hält Neu-Eichenberg in Atem

Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus  in Eschwege löst Feuerwehreinsatz aus

Die Eschweger Feuerwehr  musste gegen 16.40 Uhr zu einem Wohnungsbrand in  der Niederhoner Straße ausrücken.
Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus  in Eschwege löst Feuerwehreinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.