Fotostrecke: Neujahrsempfang der Eschweger SPD im E-Werk

(v.li.)Alexander Feiertag (Vorsitzende der Eschweger SPD), Michael Roth (Staatsminister für Europa), Landtagsabgeordneter Lothar Quanz, Elvan Polat (Vorsitzende der SPD Witzenhausen), Landrat Stefan Reuß und Landtagsabgeordneter Dieter Franz. Fotos: Bennighof
1 von 11
(v.li.)Alexander Feiertag (Vorsitzende der Eschweger SPD), Michael Roth (Staatsminister für Europa), Landtagsabgeordneter Lothar Quanz, Elvan Polat (Vorsitzende der SPD Witzenhausen), Landrat Stefan Reuß und Landtagsabgeordneter Dieter Franz. Fotos: Bennighof
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Die Eschweger SPD lud am Sonntag zum Neujahrsempfang ins E-Werk ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Witzenhausen bietet am 21. und 22. März große Vielfalt mit Essen, Shoppen, Autos und dem Ostermarkt

In der Witzenhäuser Innenstadt findet im März das erste Streedfood Festival statt
Witzenhausen bietet am 21. und 22. März große Vielfalt mit Essen, Shoppen, Autos und dem Ostermarkt

Karnevalsumzug des KVH in Hessisch Lichtenau

Bildergalerie: Am Sonntag zogen die Narren durch Hessisch Lichtenau
Karnevalsumzug des KVH in Hessisch Lichtenau

Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr kam es nach einer anfänglichen mutmaßlichen Sachbeschädigung an einem Auto durch eine 56-Jährige aus Eschwege im Nachgang noch zu einem …
Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Gestern Nachmittag haben sich in der Günsteröder Straße in Hessisch Lichtenau zwei unbekannte, männliche Täter bei einem Wohnhaus als Heizungsmonteure ausgegeben und …
Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.