Fotostrecke: Neujahrsempfang des CDU Kreis- und Ortsverbands in Eschwege

(v.li.) Bundestagskandidat Timo Lübeck, Staatssekretär Mark Weinmeister, die Geehrten Claus Hamp und Heribert Bein, Landtagsabgeordnete Lena Arnold, Bürgermeister Alexander Heppe und Stadtverbandsvorsitzende Angelika Knapp-Lohkemper. Fotos: Bennighof
1 von 18
(v.li.) Bundestagskandidat Timo Lübeck, Staatssekretär Mark Weinmeister, die Geehrten Claus Hamp und Heribert Bein, Landtagsabgeordnete Lena Arnold, Bürgermeister Alexander Heppe und Stadtverbandsvorsitzende Angelika Knapp-Lohkemper. Fotos: Bennighof
2 von 18
3 von 18
4 von 18
5 von 18
6 von 18
7 von 18
8 von 18

Die CDU Werra-Meißner und der CDU Ortsverband Eschwege lud zum traditionellen Neujahrsempfang in das "Alte Casino" in Eschwege ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

THW-Fahrer lernten ihre Maschinen zu bewegen

Die THW-Fahrer lernten am Wochenende ihre Maschinen im schweren Gelände zu bewegen
THW-Fahrer lernten ihre Maschinen zu bewegen

Lesung „Von Grimmschen Bäumen und Wäldern“ wird verlegt

Wegen des schlechten Wetters wird die Lesung „Von Grimmschen Bäumen und Wäldern“ verlegt
Lesung „Von Grimmschen Bäumen und Wäldern“ wird verlegt

Mit der Rikscha durch die Stadt - Witzenhausen stellt Glücksmobile vor

Das Glücksmobil soll bei verschiedenen Veranstaltungen in der Stadt Witzenhausen den Dialog zwischen den Bürgern fördern und unterschiedliche Ideen und Meinungen sammeln.
Mit der Rikscha durch die Stadt - Witzenhausen stellt Glücksmobile vor

Sind Pferderipper in Nordhessen am Werk?

Lea Schleuchhardts Stute Lotte wurde am Wochenende an und in der Scheide verletzt – Besitzerin sucht nach Zeugen.
Sind Pferderipper in Nordhessen am Werk?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.