Fotostrecke: 100 Teilnehmer starteten beim Wake-up-Coffee mit Yoga in den Tag

Rund 100 Teilnehmer nahmen das Angebot der BKK Werra-Meißner wahr und besuchten das erste Wake-up-Coffee mit Yoga. Foto: Privat
1 von 8
Rund 100 Teilnehmer nahmen das Angebot der BKK Werra-Meißner wahr und besuchten das erste Wake-up-Coffee mit Yoga. Foto: Privat
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
7 von 8
8 von 8

Mit ihrem Wake-up-Coffee samt Yoga-Einheit hat die BKK Werra-Meißner einen Trend in die Region gebracht. 100 Teilnehmer waren bei der Premiere dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Absturz einer Propellermaschine - Vier Personen schwer verletzt

Am heutigen Nachmittag kam es in Eschwege zu einem Flugunfall bei dem vier Personen schwer verletzt wurden. Ein Sachverständiger ermittelt nun die Ursache.
Absturz einer Propellermaschine - Vier Personen schwer verletzt

Absturz einer Propellermaschine - Vier Personen schwer verletzt

Am heutigen Nachmittag kam es in Eschwege zu einem Flugunfall bei dem vier Personen schwer verletzt wurden. Ein Sachverständiger ermittelt nun die Ursache.
Absturz einer Propellermaschine - Vier Personen schwer verletzt

Unfälle, eine Ölspur, Marihuana-Fund und Vandalismus in Eschwege, Sontra und Witzenhausen 

Die Polizeistationen in Eschwege, Sontra und Witzenhausen melden für den gestrigen Samstag Unfälle, Vandalismus, eine Ölspur und einen Marihuana-Fund.
Unfälle, eine Ölspur, Marihuana-Fund und Vandalismus in Eschwege, Sontra und Witzenhausen 

Straßensanierungsarbeiten in Witzenhausen beginnen am Montag

In Witzenhausen wird die Baustelle voraussichtlich bis Mittwoch eingerichtet. Während der Arbeiten werden Halteverbote eingerichtet. Anschließend beginnen die …
Straßensanierungsarbeiten in Witzenhausen beginnen am Montag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.