Fotostrecke: Treidelpfad entlang der Werra sorgt in Eschwege für Unmut

Freie Bahn zur Werra: Der direkte Zugang ginge den Kanuten verloren, wenn die Stadt ihre Pläne umsetzt. Fotos: Bennighof
1 von 3
Freie Bahn zur Werra: Der direkte Zugang ginge den Kanuten verloren, wenn die Stadt ihre Pläne umsetzt. Fotos: Bennighof
2 von 3
3 von 3

Die Stadt Eschwege will einen Treidelpfad entlang der Werra bauen. Dagegen läuft der Kanuclub Sturm - er würde seinen direkten Flußzugang verlieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flugunfall am Staufenbühl: 64-jähriger Fluggast verstorben

64-jährige aus der Gemeinde Wehretal verstarb - andere Passagiere und Pilot haben überwiegend Frakturen.
Flugunfall am Staufenbühl: 64-jähriger Fluggast verstorben

Wanfrieder CDU spendet an Heimatverein Aue

CDU-Stadtverband Wanfried spendet dem Heimatverein in Aue 100 Euro.
Wanfrieder CDU spendet an Heimatverein Aue

Berliner Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen zu Besuch in Eschwege

Auf Einladung von Staatssekretär Michael Roth kam der Berliner Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen nach Eschwege.
Berliner Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen zu Besuch in Eschwege

Der Panoramaweg in Oberhone wurde offiziell eröffnet

Durch tatkräftigen Einsatz konnte nun der Panoramaweg in Oberhone offiziell eröffnet werden.
Der Panoramaweg in Oberhone wurde offiziell eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.