Fotostrecke: Windpark Hausfirste im Blickpunkt

(Bild 1) Eine Privatperson vermutete eine Verschmutzung des Wassers durch Öl, die von der zuständigen Ökologischen Baubegleitung nicht bestätigt werden konnte. Das „Schimmern“ auf dem Wasser sei durch natürliche Stoffe aus dem Boden begründet. Da die Privatperson dies der Polizeistelle in Hessisch Lichtenau meldete, untersucht diese den Fall nun unabhängig, die Ergebnisse stehen aber noch aus. Foto: Privat
1 von 3
(Bild 1) Eine Privatperson vermutete eine Verschmutzung des Wassers durch Öl, die von der zuständigen Ökologischen Baubegleitung nicht bestätigt werden konnte. Das „Schimmern“ auf dem Wasser sei durch natürliche Stoffe aus dem Boden begründet. Da die Privatperson dies der Polizeistelle in Hessisch Lichtenau meldete, untersucht diese den Fall nun unabhängig, die Ergebnisse stehen aber noch aus. Foto: Privat
2 von 3
3 von 3

Die Baustelle des Windpark Hausfirste steht von allen Seiten unter Beobachtung. Entega und RP weisen Kritik zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Demo gegen Wahlauftritt von Björn Höcke (AfD) in Weißenborn

Am Mittwoch organisiert „Bunt statt braun" eine Demo gegen den Wahlkampfauftritt von Björn Höcke (AfD) in Weißenborn.
Demo gegen Wahlauftritt von Björn Höcke (AfD) in Weißenborn

Ebersburg Schmalnau: Unfall mit schwerverletzter Rollerfahrerin ohne Fahrerlaubnis

Beim Abbiegen verlor die 21-Jährige die Kontrolle über ihren 50er Peugeot Roller und stürzte auf die Fahrbahn.
Ebersburg Schmalnau: Unfall mit schwerverletzter Rollerfahrerin ohne Fahrerlaubnis

Bad Sooden-Allendorf: Unfallflucht durch Motorrad

Der Motorradfahrer streifte das Fahrzeug eines Göttingers und fuhr ohne anzuhalten den Unfallort.
Bad Sooden-Allendorf: Unfallflucht durch Motorrad

Witzenhausen: Diebstahl von zwei Elektrofahrrädern und einem Crossrad

Außerdem sorgte eine unangemeldete Musikveranstaltung für Ruhestörung und ein Autodiebstahl wurde vereitelt.
Witzenhausen: Diebstahl von zwei Elektrofahrrädern und einem Crossrad

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.