Freibad in Bad Sooden-Allendorf öffnet die Türen

+

In Bad Sooden-Allendorf hat vergangene Woche das Freibad geöffnet und lädt nun zum Schwimmen ein.

Bad Sooden-Allendorf. Angenehme 20 Grad hatte das Wasser im Freibad der Kurstadt, als sich am vergangenen Mittwoch die ersten Badegäste in das kühle Nass stürzten."Es ist schön zu sehen, dass schon jetzt Gäste da sind", freut sich Michaela Wachsmuth, Schriftführerin des Förderverein Freibad Bad Sooden-Allendorf e.V.Besonders begeistert sind die 222 Mitglieder des Fördervereins, dass sie neben den üblichen Angeboten des Bades nun auch eine neue Rutsche zu Beginn der Saison präsentieren können.1.500 Euro hat die Rutsche, die vorher in einem anderen Bad stand, gekostet, finanziert durch Spenden und durch das Geld der Spendengala für das Freibad von Karolina Hix im Oktober 2013.

Lokale Firmen packten mit an

"Zu dieser Unterstützung kam auch noch die Hilfe von lokalen Firmen. So haben wir mit dem Transporter der Zimmerei und Dachdeckerei Immig die Rutsche geholt, die Firma Krengel-Bau hat die Rutsche in das Bad gehoben und die Firma Aldinger hat das Fundament gesponsert und gegossen", erklärt Hans-Jörg Müller, Bademeister und 2. Vorsitzender des Fördervereins.

Das Geld aus der Spendengala wurde dann hauptsächlich dazu benutzt, die Rutsche den neusten Sicherheitsrichtlinien anzupassen."Das ist aber nicht die einzige neuen Anschaffung. In diesem Jahr wollen wir noch ein paar Liegen kaufen, damit wir diese an unsere Badegäste vermieten können", so Michaela Wachsmuth.Und auch ein Betreiber für den Kiosk ist gefunden. Ein Unternehmer aus Waldkappel wird diese Aufgabe übernehmen."Und wir planen auch wieder ein Sommerfest, das hoffentlich genauso erfolgreich wird wie in den letzten Jahren", so Müller.Aber nicht nur das steht auf der Agenda des Fördervereins.Denn die Mitglieder helfen nicht nur durch Geldspenden, sondern sie Spenden auch ihre Freizeit, um das Bad die Saison über zu pflegen. Rasen mähen und putzen, alle Aufgaben, die selbst erledigt werden können, werden unter einander aufgeteilt.Und das freut auch den Bürgermeister der Schutzschirmgemeinde. "Würde es den Verein nicht geben, hätten wirdas Freibad mit großer Wahrscheinlichkeit nicht halten können. Umso mehr freut es mich, dass die Zusammenarbeit mit dem Verein so gut klappt", so Hix."Das Kompliment kann ich nur zurück geben", freut sich Wachsmuth, die den Bürgermeister auch während des vierwöchigen Arbeitseinsatzes vor der Saison als Helfer begrüßen konnte."Auch bei unseren Nachbarn, der Familie Kniese vom Seniorenzentrum Nettling möchten wir uns für das gesponserte Essen bedanken", erklärt Wachsmuth.

Das Freibad hat immer montags bis freitags von 12 Uhr bis 20 Uhr sowie samstags, sonntags, an Feiertagen und in den Ferien von 10.30 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist 45 Minuten vor der Schließung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kind am Montag bei Rommerode in See eingebrochen - das Kind ist inzwischen verstorben

Am Montag brach ein Kind in einen See bei Rommerode ein, Taucher bargen es, das Kind ist inzwischen verstorben
Kind am Montag bei Rommerode in See eingebrochen - das Kind ist inzwischen verstorben

Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

Nach der Aufgabe des alten Standortes ist die Brennholz-Abteilung der Werraland-Werkstätten nun wieder in Eschwege in der Thüringer Straße zu finden.
Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

Unbekannte bedrohen Sparkassenmitarbeiter in Friedland mit Schusswaffe und Messer

Am heutigen Freitagnachmittag kam es in der Sparkassenfiliale in Friedland zu einer räuberischen Erpressung. Die beiden männlichen Täter flüchteten zu Fuß. Die sofort …
Unbekannte bedrohen Sparkassenmitarbeiter in Friedland mit Schusswaffe und Messer

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.