Drei neue A44-Abschnitte werden freigegeben

Am Freitag werden 10,9 neue Kilometer von der A44 freigegeben. Dann kann man von Hessisch Lichtenau bis Bischhausen auf der A44 fahren

Werra-Meißner. Am Freitag wächst die A44 im Werra-Meißner Kreis um 10,9 Kilometer Länge, denn es werden gleich drei neue Bauabschnitte für den Verkehr freigegeben. Insgesamt sind im Werra-Meißner-Kreis somit 17,4 Kilometer der Autobahn fertiggestellt.70 Kilometer soll die gesamte Strecke zwischen Kassel und Wommen betragen. Zukünftig kann man dann von Hessisch Lichtenau West bis fast Bischhausen auf der Autobahn fahren.

Der erste Abschnitt im Kreis wurde bereits am 6. Oktober 2005 freigegeben, im Juli 2014 folgte erst der Zweite. Die beiden Bauabschnitte von Hessisch Lichtenau bis Hasselbach sowie von Hasselbach bis Waldkappel Ost betragen rund 153 Millionen Euro.

Der dritte Abschnitt geht bis etwa Bischhausen, wo sich vorübergehend die Auf- und Abfahrt befindet. Dort hatte man noch kurz vor den Landtagswahlen in 2013 unter dem damaligen Staatsminister im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Florian Rentsch, einen Spatenstich für die vorübergehende Auf- und Abfahrt bekommen.

Der eigentliche Bauabschnitt Waldkappel Ost bis Hoheneiche wird derzeit errichtet, die Baukosten hierfür liegen bei rund 185 Millionen Euro. 2019 könnte dann die Autobahn um weitere sechs Kilometer wachsen, wenn der teuerste Abschnitt zwischen Helsa und Hessisch Lichtenau, mit dem zweitlängsten Tunnel Deutschlands, fertig sein wird.

Die Eröffnungsfeier bei Waldkappel findet am Freitag um 10 Uhr am Westportal des Tunnels bei Küchen statt.

Rubriklistenbild: © Horn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sportlerheim in Sachsenhausen wurde Ziel von Einbrechern

Mehrere Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis aus den vergangenen Tagen.
Sportlerheim in Sachsenhausen wurde Ziel von Einbrechern

Kamerateam auf dem Acker: HR filmte in Neu-Eichenberg

Das Tauziehen für und wider das geplante Logistikgebiet in Neu-Eichenberg zieht zunehmend überregionales mediales Interesse auf sich:
Kamerateam auf dem Acker: HR filmte in Neu-Eichenberg

Am Sonntag ist wieder Wurschtfest in Eschwege

Am Sonntag geht es in Eschweges Innenstadt wieder um die Wurst und die geöffneten Geschäfte laden zum Bummeln ein.
Am Sonntag ist wieder Wurschtfest in Eschwege

Technik zum Anfassen - MINT-Messe lockte zahlreiche Besucher an

„Technik hautnah erleben und probieren“ hieß es am Sonntag auf dem Gelände der Deula/Hero in Witzenhausen.
Technik zum Anfassen - MINT-Messe lockte zahlreiche Besucher an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.