Von fremder Frau in der Kneipe umarmt - dann war das Handy weg

+

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde einem Mann in einer Eschweger Kneipe das Handy gestohlen - zuvor hatte ihn eine fremde Frau "innig umarmt".

Eschwege. Ein Handydiebstahl ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 1.30 Uhr in der Gaststätte "Zille" in der Eschwger Innenstadt. Dem Geschädigten wurde sein dunkelblaues Smartphone "Samsung S5" aus einer Jackentasche entwendet. Den Verlust bemerkte er kurz nachdem er auf dem Weg zur Toilette innig von einer Frau umarmt worden war. Bei der mutmaßlichen Täterin soll es sich um eine afrikanisch aussehende Frau, ca. 20 Jahre alt, schlank mit schulterlangem Haar handeln.

Bereits am Freitag, 19. Februar, gegen 10.30 Uhr wurde einer 55-jährigen Eschwegerin die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Die Frau befand sich zu der Zeit im Edeka-Markt in der Dünzebacher Straße in Eschwege. Nach dem Einkauf in der dortigen Bäckerei stellte sie den Verlust der Geldbörse fest. Neben 30 Euro Bargeld befanden sich noch diverse Ausweisdokumente in der Geldbörse.

Hinweise in beiden Fällen nimmt die Polizei unter Telefon 05651-9250 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr kam es nach einer anfänglichen mutmaßlichen Sachbeschädigung an einem Auto durch eine 56-Jährige aus Eschwege im Nachgang noch zu einem …
Frau schlug erst auf die Motorhaube eines Autos und bedrohte dann dessen Fahrerin

Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Gestern Nachmittag haben sich in der Günsteröder Straße in Hessisch Lichtenau zwei unbekannte, männliche Täter bei einem Wohnhaus als Heizungsmonteure ausgegeben und …
Trickdiebe gaben sich in Hessisch Lichtenau als Heizungsmonteure aus

Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

In Fürstenhagen feierte man in der Mehrzweckhalle die große Galaprunksitzung des CCF
Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Anna Wicht wohnt seit einem Jahr in Reichensachsen. Am Donnerstag feierte die gebürtige Berlinerin mit ihrer Tochter, weiteren Verwandten und Freunden ihren 100. …
Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.