200 Gäste bei der Vorstellung des neuen VW Passat

+

Autohaus Wühst am Brückentor präsentierte das neue Fahreug des VW-Konzerns.

Eschwege.Am Freitagabend waren rund 200 Kunden gekommen, um das zukunftsträchtigste und innovativste Fahrzeug des VW-Konzerns im Autohaus Wühst am Brückentor anzuschauen. Geschäftsführer Klaus-Dieter Wühst präentierte zusammen mit Alexander Meyer, der seit März diesen Jahres mit zur Führungsriege gehört, den nagelneuen VW Passat. "Der Passat schließt auf mit der GenerationSmartphone und Tablet. Das ist ein Auto, das mitdenkt und das Fahren noch sicherer macht", machte Wühst deutlich. Von den vielen "kleinen Helfer" an Bord, die das neue Fahrzeug mit sich bringt, konnten sich die Kunden in gemütlicher Atmosphäre überzeugen. "Wir wollen mit dieser Veranstaltung einfach mal ein Dankeschön sagen", so Wühst weiter, der mit seinen Mitarbeitern an diesem Abend mit Rat und Tat zur Seite stand.Doch nicht nur nette Gespräche wurden geführt – man hatte auch für leckere Köstlichkeiten gesorgt. Mit Fingerfood und Getränken waren die Gäste ebenfalls bestens versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Wie die Stadtwerke Eschwege mitteilt, ist das Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach aufgehoben.
Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Bildergalerie: Indiana Jones-Feeling im Actionpark Hirschhagen
Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Am Dienstagmorgen kam aus ungeklärter Ursache ein Linienbaus bei Herleshausen von der Straße ab und landet in Zaun.
Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Die Grünen des Werra-Meißner Kreises luden zum Neujahrsempfang

Bildergalerie: Neujahrsempfang der Grünen im Werra-Meißner-Kreis
Die Grünen des Werra-Meißner Kreises luden zum Neujahrsempfang

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.