Stubenstraße in Witzenhausen: Feuerwehr befreit 35 Personen aus brennendem Gebäude

Die Feuerwehr rettet mindestens 35 Personen aus dem Gebäude in der Stubenstraße, in dem zum Zeitpunkt des Brandes eine Party stattfand.

Witzenhausen - Heute Morgen gegen 04:40 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Polizei in Kassel ein Gebäudebrand in Witzenhausen gemeldet. In dem Gebäude in der Stubenstraße 7 fand zum Zeitpunkt des Brandes eine Party statt.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden von der Feuerwehr mindestens 35 Personen aus dem brennenden Haus befreit. Es entstand starke Rußentwicklung, so dass alle Personen im Gebäude, Gäste der Gaststätte Anstoß und Anwohner, evakuiert wurden, auch mittels Drehleiter der Feuerwehr Witzenhausen.

Der Brand konnte gelöscht werden, jedoch ist das komplette Gebäude verrußt und zurzeit vermutlich nicht bewohnbar.

Nach bisherigem Stand wurden acht Personen im Krankenhaus Witzenhausen und vier Personen im Klinikum Eichsfeld in Heiligenstadt auf Rauchgasintoxikation untersucht. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, wird aber auf mehrere 10.000 Euro geschätzt.

Der Brand entstand sehr wahrscheinlich im Erdgeschoss im Bereich vom Treppenhaus. Eine Brandstiftung ist nicht auszuschließen.

Hinweise nimmt die Polizeistation Witzenhausen unter 05542/93040 oder die Kripo in Eschwege unter 05542/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großalmerodes Zukunftsdialog wurde gut angenommen

Rund 100 Vorschläge wurden von Bürgern im Rahmen der Aktion Zukunftsdialog in Großalmerode eingereicht
Großalmerodes Zukunftsdialog wurde gut angenommen

Lösungen für den Werratalsee sind in Sicht

Ein Maßnahmenbündel für die Verbesserung der Wasserqualität des Werratalsee wurde in Eschwege vorgestellt.
Lösungen für den Werratalsee sind in Sicht

Das war der Kreisfreiwilligentag 2018

Bildergalerie: Am Samstag ging der 11. Kreisfreiwilligentag zu Ende
Das war der Kreisfreiwilligentag 2018

Brand eines Einfamilienhauses in Niederhone: Bewohner bleiben unverletzt

Heute Nacht schlug der Rauchmelder in einem Einfamilienhaus in Niederhone an: Durch einen Holzvergaserkessel entstand ein Brand. Die Feuerwehr konnte diesen schnell …
Brand eines Einfamilienhauses in Niederhone: Bewohner bleiben unverletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.