Vier Bürgermeister aus Hessen und Thüringen auf Schusters Rappen

Die Bürgermeister Wilhelm Gebhard, Thomas Mäurer, Michael Reiz und Martin Kozber erkundeten gemeinsam den P 15, der rund um Weißenborn verläuft.

Weißenborn - Der regelmäßige länderübergreifende Austausch zwischen den Bürgermeistern geht weiter und fand beim letzten Zusammentreffen in herrlicher Umgebung auf dem Premiumwanderweg P 15 rund um Weißenborn statt. Dieses Mal hatte Bürgermeister Thomas Mäurer die Kollegen aus Geismar, Wanfried, Treffurt und aus der Landgemeinde Südeichsfeld eingeladen. Nur Letztere musste dieses Mal leider absagen.

Daumen hoch für eine traumhafte Natur und Landschaft sowie für die länderübergreifende Freundschaft: (v.li.) Die Bürgermeister Wilhelm Gebhard, Thomas Mäurer, Michael Reiz und Martin Kozber bei einem kurzen Zwischenstopp auf dem P 15, der rund um Weißenborn verläuft.

Auf dem 5 Kilometer langen Teilstück, den die vier Bürgermeister Mäurer, Kozber, Reinz und Gebhard gewandert sind, wurden aktuelle Themen wie beispielsweise die angespannte Bedarfssituation in den Kindertagesstätten, Schule, Tourismus, die Entwicklung von Ortskernen, die geplante Gebietsreform in Thüringen, das Bestattungswesen und über das anstehende 30-jährige Jubiläum der Grenzöffnung im Jahr 2019 diskutiert. Auch die Landes- und Bundespolitik und natürlich Persönliches fanden Raum. Auf halber Strecke an der Erika-Hütte 495 m hoch über Weißenborn überraschte der gastgebende Bürgermeister mit heimischem Bier, Schnaps aus dem Ringgau und Aahler hessischer Wurst.

Nach einem steilen Abstieg bekamen die Bürgermeister einen Einblick in die viel gelobte Männerwerkstatt im Herzen von Weißenborn. Helfer der Männerwerkstatt stellten bei Gegrilltem das Konzept und die ehrenamtlichen Arbeiten vor. Voll des Lobes über dieses besondere Projekt trennten sich die Wege der vier Verwaltungschefs wieder. Einig war man sich in jedem Fall, dass diese Art der Zusammenkunft nicht die letzte war, da der Gedankenaustausch beim Wandern noch intensiver gelingt und auch die Freundschaft über Landesgrenzen intensiviert. Bis zur nächsten Zusammenkunft werden sich die fünf Bürgermeister modern über WhatsApp austauschen und sich auf dem Laufenden halten. Die Gruppe trägt den Namen "Bgm's aus Mitteldeutschland"

Rubriklistenbild: © Privat

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mittel für Umbau des DGHs in Niederdünzebach bewilligt

Dorfgemeinschaftshaus wird barrierefrei und energetisch saniert.
Mittel für Umbau des DGHs in Niederdünzebach bewilligt

Neuer Shop in der Eschweger Schlossgalerie

Bald eröffnet ein neuer Einrichtungs-Shop im Erdgeschoss der Schlossgalerie. 
Neuer Shop in der Eschweger Schlossgalerie

Zwei Änderungen beim Kultursommer am Wochenende

Das Programm des "Kultursommer Nordhessen" ändert sich. Heidi fällt wegen Krankheit aus und Everytime starten bereits um 18 Uhr
Zwei Änderungen beim Kultursommer am Wochenende

370.000 Euro Schaden: Feuerwehr musste Ackerschlepper in Datterode löschen

Bei dem Brand entstand ein Schaden von 370.000 Euro. Bei den Löscharbeiten wurde zudem ein Feuerwehrmann leicht verletzt.
370.000 Euro Schaden: Feuerwehr musste Ackerschlepper in Datterode löschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.