Geldsegen für die Neustädter Kirche

+

Die Stiftung Kirchenerhaltungsfonds der Evangelischen von Kirche Kurhessen-Waldeck fördert die Innenrenovierung des Gotteshauses mit 50.500 Euro.

Eschwege. Pfarrer Helge Hofmann und Kirchenvorsteher Dr. Michael Berger haben Mitte Januar einen Förderbescheid der Stiftung Kirchenerhaltungsfonds der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Höhe von 50.500€ Euro entgegengenommen.

Die Stiftung hat damit die Summe verdoppelt, die die Gemeindemitglieder für die Renovierungsarbeiten gespendet hatten. Die Spenden kamen unter anderem durch  Benefizkonzerte und den Verkauf des "Katharinenbrots" zusammen.

568.600 Euro für neun Gemeinden

Insgesamt förderte die Stiftung den Erhalt denkmalgeschützter Kirchenbauten im  vergangenen Jahr mit  568.600 Euro. Die Fördersummen für die für Innenrenovierung und künstlerische Ausgestaltung denkmalgeschützter Kirchen liegen in den neun Gemeinden zwischen 15.100 und 148.500 Euro. Die Gemeinden hatten von Juni bis November durch vielfältige  Aktivitäten ein Spendenergebnis von 568.322 Euro erzielt.

Bischof Martin Hein wies bei der Übergabefeier in Kassel darauf hin, dass Kirchen stets besonders hervorgehobene Gebäude seien. Oftmals stelle die Kirche sogar das historisch bedeutendste Bauwerk eines Dorfes dar. Die hohe Spendenbereitschaft der Gemeinden zeige, wie stark deren Liebe zur Kirche ausgeprägt sei. In der kurhessischen Kirche gibt es rund 1.000 Kirchen, der Großteil von ihnen ist denkmalgeschützt.

Der Vizepräsident der Landeskirche, Volker Knöppel, zeigte sich verwundert darüber, dass das Modell der Verdoppelung von Spendensummen durch eine solche Stiftung in den Gliedkirchen der Evangelischen Kirche Deutschlands noch keine Nachahmer gefunden habe.

EXTRA-INFO: Die Stiftung

Die Landeskirche hatte die Stiftung bei deren Gründung im Jahr 2000 mit einem Stiftungskapital von 15,8 Millionen ausgestattet.

Dieses wurdeEnde 2013 um 10 Millionen Euro aufgestockt.

Seit Gründung hat die Stiftung 244 Projekte mit  rund 11 Millionen Euro gefördert.

Mit den Spenden der Gemeinden kommt ein Gesamtinvestitionsvolumen von 18,4 Millionen Euro zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Naturschutzprojekt "Wildkatzenland zwischen Werra und Meißner" bekommt 5000 Euro Zusatzmittel
Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.