Gerhold Brill bleibt Bürgermeister von Meinhard

Gerhold Brill
+
Gerhold Brill

Bürgermeister Gerhold Brill holt bei der Wahl 56,67 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Meinhard. Mit 56,67 Prozent der abgegebenen Stimmen ist der parteilose Gerhold Brill als Bürgermeister der Gemeinde Meinhard wiedergewählt worden. Aus den zweiten Platz kam Michael Pack mit 22,58 Prozent und den dritten Platz belegt Guido Hasecke mit 20,75 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 67,19 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mann wurde von zwei Unbekannten am Sonntag in Eschwege niedergeschlagen

Am Sonntag kam es am Nikolaiplatz zu einem Angriff auf einen 24-Jährigen in Eschwege
Mann wurde von zwei Unbekannten am Sonntag in Eschwege niedergeschlagen

Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau übernimmt OCP in Kassel

Der Vertrag ist geschlossen, am 1. Januar wird die Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau die Orthopädisch-chirurgische Gemeinschaftspraxis und Praxisklinik Kassel …
Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau übernimmt OCP in Kassel

Weißenborn: Ehemalige Graburg-Schule wird zum Treffpunkt für alle Generationen umgestaltet

Das Gebäude der Graburg-Schule in Weißenborn wird zu einem Mehrgenerationenhaus. Ein Förderbescheid im Rahmen der Dorferneuerung wurde in der vergangenen Woche übergeben.
Weißenborn: Ehemalige Graburg-Schule wird zum Treffpunkt für alle Generationen umgestaltet

Der Adventskalender des Lions Club Eschwege Werratal ist ab Donnerstag erhältlich

Gewinne im Gesamtwert von 18.000 Euro sind beim Adventskalender des Lions Club Eschwege Werratal zu gewinnen. Erhältlich ist er ab dem 1. November in 19 Geschäften in …
Der Adventskalender des Lions Club Eschwege Werratal ist ab Donnerstag erhältlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.