4. Gesundheitsforum in Bad Sooden-Allendorf war Besuchermagnet

+

Blutdruckmessen, wiegen, Beratung, Informationen und vieles mehr... das war das 4. Gesundheitsforum in Bad Sooden-Allendorf

Bad Sooden-Allendorf. Auch das vierte Gesundheitsforum stand seinen Vorgängern in Nichts nach. Hunderte Besucher aus dem gesamten Kreis fanden sich am vergangenen Samstag im Kultur- und Kongresszentrum in Bad Sooden ein, um sich die Stände der 80 Aussteller anzusehen. Und diese boten von Prävention über Gesundheitsförderung und Rehabilitation sowie Physiotherapie, Heilmedizin, Akutmedizin und Wellness alles.

,Eine Lücke gefüllt’

Eröffnet wurde die Veranstaltung bereits am Freitagabend.Hier konnte der 1. Vorsitzende der "Pro Gesundheit", Claus-Dieter Schidlack, neben Bürgermeister Frank Hix auch Landrat Stefan Reuß und den Vizepräsidenten des Hessischen Schwimmverbandes, Axel Dietrich, begrüßen."Wir bieten mit dem Gesundheitsforum ein breites Spektrum an Informationen und haben mit diesem Forum eine Lücke gefüllt. Zudem sind in diesem Jahr auch mehrere andere Kurstädte hier vertreten und wir stärken so die Gemeinschaft zwischen den Orten", so Schidlack."Unser Dank gilt auch allen Helfern, die es überhaupt möglich gemacht haben, dieses Forum auf die Beine zu stellen", so Landrat StefanReuß. Der organisierende Verein "Pro Gesundheit" ist ein ehrenamtlicher Verein, der in diesem Jahr Unterstützug vom Stadtmarketing erfahren hat.

"Ich bin froh, dass diese Zusammenarbeit so gut funktioniert hat, denn das Gesundheitsforum ist zu einer Mammutveranstaltung geworden", befand Bürgermeister Frank Hix. Und mit seinen Worten sollte er recht behalten, denn der Besucherstrom wollte am Samstag nicht abbrechen. Besonders einladen war der Weg durch die Weinreihe, um dort ein Stück Kuchen zu essen und einen Kaffee zu trinken, bevor man sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren ließ, wie man möglichst lange gesund und fit bleiben kann. Neben dem Gesundheitsaspekt wurden im Kultur- und Kongresszetrum aber auch noch andere Aktraktionen geboten.So präsentierten sich auch Schulen, die Freiwillige Feuerwehr, die Rettungshundestaffel und Selbsthilfegruppen. Zudem gab es verschiedenste Fachvorträge.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Nach einem Ausflug steckt ein Ziegenbock in einem Schacht am Eschweger Krankenhaus fest. Die Polizei versorgt ihn und sucht den Halter.
Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Persönliche Schutzausrüstung, die von Bund und Land geliefert wird, kann jetzt vom Landkreis verteilt werden.
Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.