Gewerbegebiet Schindersgasse könnte um 50000 Quadratmeter wachsen

+

Die Gemeinde Meinhard prüft auf Antrag der SPD-Fraktion die Erweiterung des Gewerbegebiets "Schindersgasse" in Grebendorf.

Meinhard. Das Gewerbegebiet "Schindersgasse" in Grebendorf ist weitgehend belegt – die freien 4.500 Quadratmeter befinden sich in Privateigentum. Die SPD-Fraktion hat daher im September in der Meinharder Gemeindevertretung die Anfrage gestellt, inwieweit eine Erweiterung des Gewerbegebiets in westlicher Richtung möglich ist.

Das Ergebnis: Die Flächen zwischen dem Grebendorfer Hüttchen an der Landesstraße 3424 und dem Schnellrestaurant McZ an der Bundesstraße 249 böten sich für die Erweiterung an, informierte Bürgermeister Gerhold Brill in der vergangenen Sitzung des Parlaments. Derzeit liegen im dem Gebiet landwirtschaftlich genutzte Flächen, die im Flächennutzungsplan der Gemeinde als gemischte bzw. eingeschränkt gewerbliche Bauflächen dargestellt sind.

Aufgrund der Wohnhäuser in der Schwebdaer Straße sei es sinnvoll, die gesamten 50.000 Quadratmeter zu überplanen, betonte Brill. Denn in der Nähe des Wohngebiets sei lediglich eine "eingeschränkte Nutzungsintensität" möglich. Das heisst: Lärm und Verkehr müssen sich in einem für die Anwohner verträglichen Maß bewegen. In südwestlicher Richtung könne diese Nutzungsintensität zunehmen.

Rund 23.000 Euro würde der Bebauungsplan kosten. Hinzu kämen Grunderwerbs- und Erschließungskosten. Außerdem müsse eine Lärmprognose sowie ein Landschaftsplan und ein Umweltbericht erstellt werden. Bis die ersten Unternehmen mit ihren Bauarbeiten beginnen können, würden voraussichtlich drei Jahre vergehen, sagte Brill.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Stadt Sontra und der Landkreis sagen den stillen Helden „Danke“

Für stille Helden geben die Dorfrocker zwei Dankeschön-Konzerte. Bewerbungen für Tickets werden bis zum 17. Juni angenommen.
Die Stadt Sontra und der Landkreis sagen den stillen Helden „Danke“

59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Ein alkoholisierter Mann verletzt Polizisten mit Tritten und einem Teppichmesser.
59-Jähriger bedroht in Großalmerode Polizisten mit Teppichmesser

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.