Versuchter Betrug am Telefon: 50.000 Euro nach Überweisung von Kosten versprochen

Einem 56-jährigen Witzenhäuser wurde eine Gewinnsumme von 50.000 Euro zugesagt nach Überweisung von Versicherungs- und Notarkosten.

Witzenhausen - Am vergangenen Montag erhielt ein 56-jähriger aus Witzenhausen einen Telefonanruf, in dem ihm ein Gewinn in Höhe von 49.500 Euro in Aussicht gestellt wurde. Diese Summe habe er bei einem Preisausschreiben gewonnen. Zur Übergabe des Geldes müssen jedoch "Versicherungs- und Notarkosten" in Höhe von 900 EUR bezahlt werden, die man leider nicht von der Gewinnsumme abziehen könne. Daher könne man entsprechende Guthabenkarten in diesem Wert erwerben und die Codes dann durchgeben.

Der 56-Jährige erkannte diesen Betrugsversuch rechtzeitig und informierte die Polizei.

Rubriklistenbild: © LKA/nh

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr entfachte der Brand im Erdgeschoss des Gebäudes in Niederdünzebach und dehnte sich auf das gesamte Haus aus. Der Sachschaden wird …
Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Dank des Eigenengagements der Bürger, die sich zum Verein für Denkmalpflege zusammenschlossen steht das Gebäude im Ortskern schon wieder gut da.
Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

Die Orthopädische Klinik in Hessisch Lichtenau ist "Akademische Lehr- und Kooperationsklinik der Medizinischen Hochschule Hannover
Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

Spaziergänger sichtet wolfsähnliches Tier auf dem Meißner

Ein Hund soll auf dem Meißner von einem „wolfsähnlichen" Tier angefallen worden sein. Dem Forstamt liegen bisher jedoch keine Informationen über Wolfsvorkommen vor.
Spaziergänger sichtet wolfsähnliches Tier auf dem Meißner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.