Giftköder auf Weide bei Hessisch Lichtenau ausgelegt

+

In Hesssich Lichtenau wurde ein Giftköder auf einer Pferdeweide ausgelegt, bei einem ähnlichen Vorfall starb bereits vor zwei Wochen ein Hund

Hessisch Lichtenau. Wie gestern angezeigt, wurde bereits am Dienstag, 24. November, in der Dorfstraße in Hessisch Lichtenau auf dem Gelände eines Bauernhofs ein Giftköder ausgelegt. Dieser war in einem Glas, das mit Blutwurst gefüllt war, deponiert. Dabei handelt es sich um blaue Kügelchen. Das Glas wurde im rückwärtigen Bereich des Grundstücks deponiert. Dort befindet sich der Reitplatz. Auf dem Bauernhof befinden sich zurzeit fünf Pferde und ein Hund.

In diesem Zusammenhang wurde ein weiterer Vorfall bekannt, wonach bereits am 13.11.15 eine Spaziergängerin mit ihrem Hund in der Feldgemarkung zwischen dem ehemaligen Möbellager und Hopfelde unterwegs war. Dort hielt sie sich auf einer Pferdeweide auf, während der Hund frei herumlief. Am Abend musste der Hund in eine Tierklinik gebracht werden, wo er von seinen Leiden erlöst werden musste. Auch in diesem Fall wird von einer Vergiftung ausgegangen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Ferienspiele kann es in diesem Jahr nicht geben, dafür packt der Landkreis Unterhaltung in Kisten.
Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Die Studentenschaft fordert seit Jahren die Fabarius-Büste zu entfernen, doch die Uni Kassel hält daran fest, um über den Kolonialismus aufzuklären
Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Sontra bekommt beleuchteten Pumptrack bis Oktober

Der Pumptrack in Sontra wird nur einer von viern in Deutschland sein, der beleuchtet ist
Sontra bekommt beleuchteten Pumptrack bis Oktober

Eschwege bekommt Badespaß mit See im See

Die Tauchplane am Eschweger Ufer des Werratalsees wird derzeit installiert.
Eschwege bekommt Badespaß mit See im See

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.