Es ging schnell bergab bei der Schlittenbezirksmeisterschaft

+

Mike Müller sicherte sich den Meistertitel mit seinem Holzschlitten

Helsa/Wickenrode. Wenn der Schnee fürs Skifahren nicht gut genug ist, reicht er zum Schlitten fahren alle mal.Zu jedenfalls dachte sich das Benny Schröder, damals in 2004, als er die Schlittenbezirksmeisterschaft ins Leben rief. Der Ski Club Helsa richtete dieses Jahr das Spektakel zum elften Mal aus.Rund 30 Schlittenbegeisterte stürzten sich den Hang hinter dem Dorfgemeinschaftshaus in Wickenrode runter. Der Schnellste darf sich nun "Schlittenbezirksmeister" nennen.Geschafft hat das Mike Müller. Er brauchte für die rund 250 Meter 21,4 Sekunden.Gewinner in der Juniorabteilung gibt es auch. Oskar Aue und sein Papa waren beim "begleiteten Fahren" am schnellsten. Bei den "bis acht-Jährigen" verdiente sich Nele Stock einen Pokal und bei den "bis zehn-Jährigen" war Noah Dymek am schnellsten. Im Allgemeinen geht es jedoch um die Gemeinschaft. Den Kindern etwas bieten und ihnen die Qualität eines Holzschlitten zu vermitteln. Die Veranstaltung bereitete den Teilnehmern Spaß und wird vor Ort sehr gut angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht in Witzenhausen

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der Verursacherin eines Unfalls auf der B 451 in der Nähe der Firma Detec.
Die Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht in Witzenhausen

Doppelter Einbruch in Elektronikmarkt in Witzenhausen

Ein 26-Jähriger bracht in einen Elektronikmarkt ein, wurde von der Polizei geschnappt und später entlassen und kam dann zum Tatort zurück.
Doppelter Einbruch in Elektronikmarkt in Witzenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.