Grebendorf: Großhäcksler fährt über von Unbekannten abgelegten Grenzstein

In Grebendorf kam es zu einer Sachbeschädigung an einer Großhäckselmaschine und Erntegut durch Unbekannte.

Grebendorf. Unbekannte haben im Zeitraum vom 25. Juni, 12 Uhr und 26. Juni, 10 Uhr in der Feld-Gemarkung Am Ziegenstall (Verlängerung der Straße Vor dem Feld) in Meinhard-Grebendorf widerrechtlich einen Grenzstein entfernt und auf ein noch nicht abgeerntetes Feld geworfen.

Als dann ein Großhäcksler beim Abernten des Feldes den Stein aufnahm, entstand an der Erntemaschine ein nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Im selben Zeitraum brachten Unbekannte an der gleichen Örtlichkeit der Feldgemarkung eine unbekannte Flüssigkeit und eine unbekannte Pulversubstanz auf eine größere Menge Heu auf, die dadurch beschädigt wurde und nicht mehr verwertbar ist. In beiden Fällen wurde ein 32-jähriger aus Meinhard geschädigt.

Hinweise in diesen Fällen an die Polizei in Eschwege unter 05651/925-0.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.