Großalmerode: Die Heimatfest-Artikel sind ab sofort erhältlich

+
Bürgermeister Finn Thomsen (li.) und Stadtverordnetenvorsteher Frank Anacker präsentieren einige der neuen Heimatfeststücke.

Für das Heimatfest im kommenden Jahr in Großalmerode sind jetzt die Fest-Artikel da.

Großalmerode - Bis zum Heimatfest in Großalmerode dauert es nicht einmal mehr ein Jahr. Eigentlich nicht mehr so viel Zeit, muss man doch schließlich immer fünf Jahre warten. Doch für einen wahren Almeröder kann es nicht schnell genug gehen. Großalmerodes Bürgermeister Finn Thomsen und Stadtverordnetenvorsteher Frank Anacker hatten daher jetzt die gute Nachricht verkünden können, dass die neuen Heimatfest-Artikel bereits da sind.

Für 33 Euro bekommt man einen Keramik „Café 2 go Becher“, ein Messer, Brotbeutel und ein Brettchen. „Das Schöne ist, dass man alles in den Beutel packen kann, womit alles gut verstaut ist, wenn man unterwegs ist“, erklärt Bürgermeister Thomsen. Die Artikel sind alle mit einem entsprechenden Slogan versehen. Auf dem Kaffeebecher steht „Großalmerode aufgeweckt“ und auf dem Beutel „Großalmerode aufnahmefähig“. Wer möchte, kann die ganzen Gegenstände auch einzeln im Bürgerbüro erwerben. Der Becher kostet 15 Euro, der Brotbeutel und der Heimatfestaufkleber je drei Euro, das Messer kostet fünf Euro und das Brotzeitbrett sieben. Gerade bei dem Becher haben wir darauf geachtet, dass er zu unserer Stadt des guten Tons passt, weshalb wir uns für einen Keramikbecher entschieden haben“, so Thomsen. Wahre Almeröder werden sich die Ausstattung gleich mehrfach kaufen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.