Großalmerode und Bad Sooden-Allendorf: Versuchter Enkeltrick in zwei Fällen

Beim Fall in Großalmerode forderte der Anrufer 40.000 Euro, beim Anruf in Bad Sooden-Allendorf wurde keine Summe genannt. Beide Versuche scheiterten.

Werra-Meissner. Am Montag (06.11.2017) rief in der Mittagszeit ein Unbekannter eine 86-jährige aus Großalmerode an, wobei es ihm gelang, sich der älteren Dame als Enkel auszugeben. Dabei forderte er eine Summe in Höhe von 40.000 Euro. Als die Angerufene angab, nicht über so viel Bargeld zu verfügen, versuchte sie der Anrufer nach anderen Wertsachen (Schmuck, teures Besteck) auszufragen. Der im Haus anwesende Sohn übernahm dann das Gespräch, was daraufhin sofort beendet wurde.

Ein weiterer versuchter Enkeltrick ereignete sich ebenfalls am Montag, vormittags, in Bad Sooden-Allendorf. Diesmal wurde eine 85-jährige angerufen. Auch hier gelang es dem Anrufer den Namen des Enkels herauszubekommen. Danach erfolgte die Schilderung einer (finanziellen) Notsituation in Form eines Autokaufes und die Forderung nach Geld, ohne eine konkrete Summe zu fordern. Letztlich erkannte die Angerufene, dass es sich hier offensichtlich um den „Enkeltrick" handelt und beendete das Gespräch.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Matthias-Kaufmann-Stiftung rettet seit 25 Jahren Leben

Matthias-Kaufmann-Stiftung feiert am Freitag Jubiläum
Matthias-Kaufmann-Stiftung rettet seit 25 Jahren Leben

Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr entfachte der Brand im Erdgeschoss des Gebäudes in Niederdünzebach und dehnte sich auf das gesamte Haus aus. Der Sachschaden wird …
Brand in Niederdünzebach: Gebäude ist einsturzgefährdet

Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Dank des Eigenengagements der Bürger, die sich zum Verein für Denkmalpflege zusammenschlossen steht das Gebäude im Ortskern schon wieder gut da.
Landgasthof "König von Preußen" ins Helsa soll neuer Mittelpunkt werden

Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

Die Orthopädische Klinik in Hessisch Lichtenau ist "Akademische Lehr- und Kooperationsklinik der Medizinischen Hochschule Hannover
Orthopädische Klinik arbeitet mit Medizinischer Hochschule Hannover zusammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.