Das große Schlemmen: Großalmerode lädt am Wochenende zum Weihnachtsmarkt ein

+
Auf dem Wilhelm-Speck-Platz wird für zwei Tage der Weihnachtsmarkt zu finden sein.

Die lokalen Vereine und Verbände fördern, das macht man in Großalmerode, wenn man auf den Weihnachtsmarkt geht. Denn der Markt wird von den Ehrenamtlichen gestemmt. Am kommenden Wochenende, 8. und 9. Dezember, findet nämlich der 24. Weihnachtsmarkt auf dem Wilhelm-Speck-Platz statt.

Großalmerode.  Allein an zehn Ständen bekommt man diverse Speisen, die von deftig bis süß reichen sowie zahlreiche Getränkeangebote, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Aber auch ein spezielles Weihnachtsgeschenk für Großalmeroder kann man direkt vor Ort besorgen, denn die Interessengemeinschaft Panoramabad verkauft Saisonkarten zu deutlich vergünstigten Preisen. Ein Besuch lohnt also auch um für mehr Planungssicherheit bezüglich des Freibades zu sorgen. Doch es werden nicht nur Kulinarisches sowie Freibadtickets angeboten. Denn Weihnachten soll vor allem auch den Kindern Freude bieten, daher werden auch der Nikolaus sowie „Knecht Ruprecht“ vorbeischauen. An beiden Tagen steht für die Kinder zudem eine Eisenbahn bereit.

Programm am Samstag

Am Samstag beginnt der Markt um 15 Uhr. Wer möchte kann sich vor Ort beim FC Großalmerode für den Nußknackerwettbewerb um 17.30 Uhr anmelden. Wer die meisten Nüsse knackt gewinnt. Die Young-Marching-Band der Valentin-Traudt-Schule spielt um 17 Uhr auf, zudem sorgen die Tanzgruppen der Turngemeinde Großalmerode ab 19 Uhr für Unterhaltung. Für die jüngsten Besucher gibt es den ganzen Tag Kinderschminken sowie ein Besuch des Nikolauses mit seinen Helfern ab 18 Uhr.

Sonntag beginnt früh

Am Sonntag geht es bereits um 11 Uhr mit dem Gottesdienst, bei dem der Musikzug auftritt, in der evangelischen Kirche los. Ab 12 Uhr startet dann der Weihnachtsmarkt, bei dem der Musikzug ebenfalls auftritt. Die Bilsteinschule bietet an dem Tag ab 15 Uhr eine Weihnachtsbäckerei an. Für die jüngsten Besucher gibt es ebenfalls wieder Kinderschminken sowie einen Besuch des Nikolauses mit seinen Helfern. Um 18 Uhr findet die Verlosung der Großen Tombola statt. Um den Markt in seiner Form, etwa mit musikalischer Begleitung und anderen Dingen überhaupt umzusetzen, haben die Kulturgemeinschaft, der Gewerbeverein sowie die VR-Bank Werra-Meißner die Vereine und Verbände erneut finanziell unterstützt, um etwa die Gema-Kosten zu übernehmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.
Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

In den Netto-Einkaufsmarkt in der Baumhofstraße in Großalmerode drangen in der vergangenen Nacht unbekannte Einbrecher ein, um dort Zigaretten zu entwenden.
Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

22 bestätigte Covid-19 Infektionen im Werra-Meißner-Kreis

Der Landkreis meldet einen neuen Corona-Fälle, drei Personen sind genesen.
22 bestätigte Covid-19 Infektionen im Werra-Meißner-Kreis

Unterricht im virtuellen Klassenzimmer: Anne-Frank-Schule weiß, wie digitales Lernen funktioniert

Viele Lehrkräfte und Schüler müssen in Zeiten von Corona beim Lehren und Lernen neue Wege gehen. Heidi Giese und ihre Lernenden an der Anne-Frank-Schule in Eschwege …
Unterricht im virtuellen Klassenzimmer: Anne-Frank-Schule weiß, wie digitales Lernen funktioniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.