Großrazzia im Werra-Meißner-Kreis: 18 Personen vorläufig festgenommen

Die Polizei durchsuchte heute morgen insgesamt vier Gemeinschaftsunterkünfte im Werra-Meißner-Kreis - 18 Personen wegen Verstößen gegen Waffen- und Betäubungsmittelgesetz sowie gegen Ausländerrecht vorläufig festgenommen.

Werra-Meißner - Im Zuge der Durchsuchungsmaßnahmen am heutigen Morgen/ Vormittag durch die Polizeidirektion Werra-Meißner wurden vier Gemeinschaftsunterkünfte (GU) aufgesucht. Dabei handelt es sich um die

- GU in der Friedrich-Wilhelm-Straße in Eschwege,

- GU Max-Woelm-Straße in Eschwege

- GU in Weißenborn und die

- GU in Großalmerode-Rommerode

Hintergrund waren aktuelle Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Eigentumsdelikten.

Im Rahmen des Einsatzes wurden 152 Identitätsfeststellungen durchgeführt. Insgesamt wurden 18 angetroffene Personen vorläufig festgenommen, davon 14 Personen zur Dienststelle sistiert. Aufgrund vorliegender Gerichtsbeschlüsse wurden neun Wohnräume/ Zimmer in den Unterkünften durchsucht.

Bei den Durchsuchungen wurden geringe Mengen an Betäubungsmitteln (Kokain, Ecstasy und Cannabis) aufgefunden und sichergestellt. Weiterhin konnten ca. 6000 Euro Bargeld aufgefunden und beschlagnahmt werden. Ermittlungsverfahren wurden in einem Fall eingeleitet wegen Verstoß gegen das Waffengesetz, in fünf Fällen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie in sechs Fällen wegen Verstoß gegen das Ausländerrecht. Zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten kam es nicht.

Alle vorläufig festgenommenen Personen wurden anschließend wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © Bennighof

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nur noch 20 Tage warten bis zum Eschweger Werra-Man

Am 9. Juni startet wieder der Werra-Man in Eschwege, dieses Jahr mit neuem Kinderprogramm.
Nur noch 20 Tage warten bis zum Eschweger Werra-Man

Polizeidirektion Eschwege meldet Unfälle, versuchten Einbruch, Sachbeschädigung

Zahnarztpraxis in Eschwege: Anwohner hören Einbrecher, sehen sie aber nicht.
Polizeidirektion Eschwege meldet Unfälle, versuchten Einbruch, Sachbeschädigung

Eschweger Unterschriftenaktion gegen Kürzungen bei Beratungsstellen für Mütter

Eschweger Beratungsstelle für Mütter an der Belastungsgrenze fürchtet Mittelkürzung. 
Eschweger Unterschriftenaktion gegen Kürzungen bei Beratungsstellen für Mütter

Luftsportverein lädt zum Pfingstfliegen nach Hessisch Lichtenau ein

Die Mitglieder des Luftsportvereins laden am Freitag und Samstag, 20. und 21. Mai, zum traditionellen Pfingstfliegen ein.
Luftsportverein lädt zum Pfingstfliegen nach Hessisch Lichtenau ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.