Grüne Jugend sammelte 250 Euro für Eschweger Begegnungsstätte

+
(V.li.) Karl Montag, Dyala Beshtawi und Wilfried Schreiber von der Begegnungsstätte freuten sich über die Spende, die Felix Martin, Max Wurdinger, Ann-Christine Herbold, Helena Pfingst und Lukas Sennhenn von der Grünen Jugend Werra-Meißner-Kreis überreichten. Foto: Privat

Um die Integrationsarbeit der Begegnungsstätte Diversity/Vielfalt zu unterstützen, hat die Grüne Jugend Geld in der Eschweger Innenstadt gesammelt.

Eschwege. Die Grüne Jugend Werra-Meißner-Kreis hat in der Eschweger Innenstand 250 Euro gesammelt, die sie der Begegnungsstätte Diversity/Vielfalt am Eschweger Hospitalplatz übergeben haben. "Wir sind dankbar über die große Spendenbereitschaft der Bürger", sagte Max Wurdinger, Vorsitzender der Grünen Jugend, bei der Übergabe.

Mit dem Geld will die Grüne Jugend das Engagement der  haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter würdigen, das diese Hand in Hand mit Flüchtlingen leisten. Lukas Sennhenn, Mitglied der Grünen Jugend und Vorsitzender des Grünen-Ortsverbands, sieht in der Spende einen Beitrag zur erfolgreichen Integrationsarbeit: "Begegnung ist die Grundlage für Integration. Wenn sich unterschiedliche Kulturen austauschen, können sie voneinander lernen."

Bei der Begegnungsstätte stieß die finanzielle Zuwendung auf Begeisterung. "Es freut mich besonders, wenn Jugendgruppen die Initiative ergreifen und unsere Begegnungsstätte unterstützen. Gerade in der Anfangsphase hilft uns das besonders", berichtete Projektkoordinator Wilfried Schreiber.

Am 29. Oktober lädt die Begegnungsstätte alle Interessierten zum Afghanischen Essen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.