Freundeskreis des "Grünen Baum" ist Serienspender

+
Der Freundeskreis aus Rommerode ist regelmäßiger Spender für das Elternhaus in Göttingen

Der Freundeskreis der Gaststätte „Grüner Baum“ in Rommerode spendete an das Elternhaus für das krebskranke Kind

Rommerode.  Der Freundeskreis der Gaststätte „Grüner Baum“ in Rommerode ist ein Wiederholungstäter in puncto Spenden für das „Elternhaus für das krebskranke Kind“. Früher sammelte man immer im Rahmen eines Adventbasars Spenden für das Haus, inzwischen organisiert man ein Sommerfest in Rommerode. In diesem Jahr kamen 2.670 Euro zusammen.

Harald Germandi, Leiter der Einrichtung in Göttingen kam persönlich bei dem Freundeskreis der Gaststätte Grüner Baum vorbei, um sich zu bedanken. Die Mittel wolle man für den Jugendraum verwenden, damit sich die Kinder in dem Haus besser beschäftigen können. Lars Brencher vom Grünen Baum bedankte sich auch noch einmal bei all den freiwilligen Helfern, die selbstgebackene Kuchen spendeten, der Freiwilligen Feuerwehr, die das Zelt errichtete, sowie dem Singkreis, der für musikalische Unterhaltung sorgte.

Harald Germandi betonte auch noch einmal, dass nicht nur Eltern krebskranker Kinder im Haus untergebracht werden, um während der Behandlung bei ihren Kindern bleiben zu können, sondern alle Eltern schwerkranker Kinder untergebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Der Bürgerverein von Hessisch Lichtenau lädt am Samstag zum Schnullerbaumfest ein
Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

Statt des versprochenen attraktiven Naherholungsbereiches gibt es in Niederhone an der Bahnstrecke nur eine trockene Brache.
Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

MINT-Messe sucht junge Forscher im Werra-Meißner-Kreis

Am Sonntag findet in Witzenhausen in den Räumen der DEULA die MINT-Messe statt
MINT-Messe sucht junge Forscher im Werra-Meißner-Kreis

"Hessenkasse kann teuer werden" 

Waldkappels Bürgermeister fürchtet neue Belastungen durch Hessenkasse, trotz guter Haushaltszahlen
"Hessenkasse kann teuer werden" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.