Grünes Licht für Windpark bei Berlepsch/Ellerode

+

Regierungspräsidium gibt grünes Licht: Windpark bei Berlepsch/Ellerode darf gebaut werden.

Witzenhausen. Die Genehmigung für die fünf Windräder nahe Schloss Berlepsch bei Witzenhausen wurde jetzt durch das Regierungspräsidium Kassel erteilt. Die Genehmigung erhielt Fabian von Berlepsch am Montag. Der Bau des Windparks mit insgesamt fünf Anlagen – die etwa ein Drittel des Strombedarfs von Witzenhausen decken sollen – beginnt im Sommer. "Durch den Windpark ist dann der Erhalt des Schlosses gesichert. Zudem leisten wir damit einen entsprechenden Beitrag zur Energiewende in der Region", erklärt Berlepsch. Die Genehmigung sei für ihn daher mehr als nur eine Erleichterung, zumal bereits sein Vater vor neun Jahren versuchte dieses Projekt umzusetzen. "Ich selbst habe mich damit nun in den vergangenen vier Jahren beschäftigt", so der Bauherr.Rund 30.000 Megawatt Strom sollen die Anlagen im Jahr produzieren.Fabian von Berlepsch hat das Projekt so mit dem Investor vereinbart, dass auch ein Bürgerrad entstehen könnte, falls ausreichend Interesse von privaten Investoren der Dorfbewohner mit Sichtkontakt zu den Anlagen – Ellerode, Hübenthal, Gertenbach, Mollenfelde, Albshausen, Blickershausen, Hedemünden, Ermschwerd, Ziegenhagen – besteht. Hierzu können sich Interessenten bis zum 29. Mai  direkt bei ihm unter  05542-50701222, oder per E-Mail an wind@berlepsch.com melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ehepaar aus Witzenhausen gewinnt bei PS-Auslosung der Sparkasse

Bei der PS-Auslosung der Sparkasse im August haben Kerstin und Uwe Reinhardt aus Witzenhausen gewonnen
Ehepaar aus Witzenhausen gewinnt bei PS-Auslosung der Sparkasse

Großalmerode bekommt 600.000 Euro für Kindergartenumbau

Für die Rote Schule in Großalmerode stellen das Land und der Bund rund 600.000 Euro zum Umbau des Kindergartens bereit
Großalmerode bekommt 600.000 Euro für Kindergartenumbau

Friedhelm Koch möchte Hessisch Lichtenaus Bürgermeister werden

Friedhelm Koch möchte im kommenden Jahr der neue Bürgermeister von Hessisch Lichtenau werden. Er steht damit als vierter Kandidat fest
Friedhelm Koch möchte Hessisch Lichtenaus Bürgermeister werden

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.