Heilstätte nahe Hausen könnte noch in diesem Jahr umgebaut werden

+
Die ehemalige Heilstätte bei Hausen soll umgebaut werden. EIn Investor hat sich gefunden.

Die Heilstätte nahe Hausen hat einen Investor gefunden, der diese Umbauen möchte. Die Stadt gab grünes Licht

Hausen. Die Stadtverordneten von Hessisch Lichtenau haben einer Änderung des Bebauungsplanes der ehemaligen Einrichtung nahe Hausen „Am Vogelherd“ zugestimmt. Ein Investor möchte die ehemalige Einrichtung grundlegend umbauen, um diese wieder neu zu betreiben.

Bezüglich der Änderung des Bebauungsplanes können noch Bedenken vorgebracht werden, da dieser nun öffentlich ausgelegt werden muss, wie es bei einem solchen Verfahren üblich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr gibt Tipps für mehr Sicherheit unterm Baum

Flackernde Lichter verbreiten in der Weihnachtszeit besinnliche Stimmung in der Wohnung. Wenn jedoch aus dem romantischen Kerzenschein ein richtiges Feuer wird, ist es …
Feuerwehr gibt Tipps für mehr Sicherheit unterm Baum

Die Gewinnnummern des Adventskalenders des Lions Club Hessisch Lichtenau

Täglich um sieben Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Hessisch Lichtenau.
Die Gewinnnummern des Adventskalenders des Lions Club Hessisch Lichtenau

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um sechs Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Bundespolizei übergibt den Erlös aus dem Wohltätigkeitskonzert

Der Erlös aus dem Wohltätigkeitskonzert der Bundespolizei kommt dem Fachbereich Familie und Soziales der Stadt Eschwege zu Gute.
Bundespolizei übergibt den Erlös aus dem Wohltätigkeitskonzert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.