Heimat shoppen sorgte für Gewinner in Großalmerode

+
Wer die Fragen in den Geschäften richtig beantwortete konnte bei der Tombola gewinnen: (v.li.) Simon Elvira (Hauptpreis), Roswitha Drenske (Gutschein), Bürgermeister Finn Thomsen (zog die Gewinner), Horst Krüger aus Helsa (Gutschein) Bernd Bloß (Vorsitzender des Gewerbevereins) und Ophelia Fischer.

In Großalmerode gab es für die Gewinner beim Heimat shoppen Preise zu gewinnen

Hessisch Lichtenau. Am Samstagabend bedankte sich Bernd Bloß, Vorsitzender des Gewerbevereins Großalmerode, auf dem Marktplatz erst einmal bei all den Kunden und Geschäftsinhabern, die sich an der Aktion Heimat shoppen beteiligt hatten.

Zwei Tage lang zeigte man, warum es wichtig ist vor Ort einzukaufen: Das Geld bleibt so vor Ort und alle profitieren dadurch in der Tonstadt. Zum Abschluss der Aktion traf man sich zur Tombola, bei der Bürgermeister Finn Thomsen die Gewinner der Gutscheine und des Hauptpreises zog.

Über einen neuen Fernsehsessel konnte sich am Ende Elvira Simon freuen, die Gutscheine im Wert von 50, 150 und 250 Euro gingen an Roswitha Drenske, Ophelia Fischer und Horst Krüger. Für die Teilnahme musste man durch die Geschäfte ziehen und Fragen beantworten, das alles wurde auf dem Teilnahmeschein festgehalten.

Den Kunden wurde an beiden Tagen der rote Teppich ausgerollt, zudem gab es die Heimat shoppen-Einkaufstüten, die jeder Kunde bekam. Die Papiertüten sollen nach Wunsch des Gewerbevereins wiederverwendet werden. So soll die Botschaft weitervermittelt werden, vor Ort einzukaufen, und es schont die Umwelt.

Verblüfft waren die Almeröder, dass ausgerechnet ein „Ausländer“, Horst Krüger, die Fragen beantworten konnte. Schließlich lebe man in Helsa ja aus Sicht von den Almerödern hinter dem Mond. Die Bewohner der beiden Nachbargemeinden necken sich gern bei jeder Gelegenheit.

Der Abschluss auf dem Marktplatz wurde dabei locker von Frank Anacker moderiert. Der Musikzug von Großalmerode spielte dabei auch wieder groß auf. Anacker hofft, dass das neue Format sich auch künftig in der Tonstadt etablieren wird.

Auf dem Marktplatz war die Stimmung der Besucher jedenfalls gut. Eine Neuauflage des Heimat shoppen steht jedenfalls nichts im Wege.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau: Mercedes-Sterne abgerissen und beschädigt

Auf Mercedes-Sterne hatte es am Freitag ein unbekannter Täter in Hessisch Lichtenau abgesehen. Ein Stern wurde abgerissen, ein weiterer beschädigt.
Hessisch Lichtenau: Mercedes-Sterne abgerissen und beschädigt

Kollision mit Wildschwein bei Waldkappel und vor dem Eschweger Kino

Die Polizeistation in Eschwege meldet eine Kollision eines Autos mit einem Wildschwein bei Waldkappel und eine weitere Kollision zweier Pkw vor dem Kino in Eschwege.
Kollision mit Wildschwein bei Waldkappel und vor dem Eschweger Kino

Mit Messer bedroht: 81-Jähriger in Eschwege von jungem Mann überfallen

Am Freitagabend wurde ein 81-jähriger Mann Opfer eines Überfalls in Eschwege. Der Eschweger wurde von einem jungen Mann bedroht, der im 200 Euro stahl.
Mit Messer bedroht: 81-Jähriger in Eschwege von jungem Mann überfallen

Weihnachtsmarkt in Hessisch Lichtenau gerettet

Das Steinwegcenter in Hessisch Lichtenau springt beim Weihnachtsmarkt ein
Weihnachtsmarkt in Hessisch Lichtenau gerettet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.