Lebe wohl, Först Lady!

Helga Först Weidenhausen
+
Helga Först, hier mit ihrem Kater „Oskar“, ist im Alter von 65 Jahren gestorben.

Nachruf von Sonja Liese

Nach 65 Jahren hast du sanft die Augen geschlossen und dieser Welt „Lebe wohl“ gesagt. Du, die „Först Lady“ im Werra-Meißner-Kreis oder wie du dich selbst nanntest, die Hausfrau, Mutter Först, die das Herz einer ganzen Region war. Dieses Herz hat nun nach langem Kampf gegen den Krebs aufgehört zu schlagen – die Krankheit, für die du dich über ein Vierteljahrhundert engagiert hast. Du warst die Botschafterin für das Elternhaus für krebskranke Kinder e. V. in Göttingen, für das Haus, das dir und deinem Mann Helmut damals während der Krebserkrankung eures ersten Sohnes den Rücken gestärkt hat. Auch wenn du vor einem Jahr kürzer getreten bist, wirst du hier – wie überall, wo du aufgetreten bist – eine riesige Lücke hinterlassen.

Du, die gutherzige Seele, die Frau, die sich stets gut gelaunt und mit einem Lächeln auf den Lippen in der Öffentlichkeit zeigte. Du, die authentische, lebenslustige Kämpferin im Einsatz für die gute Sache, für die Gerechtigkeit, für die Menschen. Und trotzdem warst du so bescheiden. Du hattest immer ein wenig Angst und warst so aufgeregt, wenn du vor vielen Menschen reden musstest. Aber du hast es immer wieder geschafft und deine Zuhörer mit deinen warmen Worten mitgenommen, begeistert – mich eingeschlossen.

Liebe Helga, du wirst uns allen wahnsinnig fehlen. Doch in einer Sache bin ich mir ganz sicher: Die Erinnerung an die „Hausfrau, Mutter Först“ wird ewig bleiben.

Deiner Familie – insbesondere auch dir lieber Helmut– wünsche ich in diesen schweren Stunden ganz viel Kraft!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Ferienspiele kann es in diesem Jahr nicht geben, dafür packt der Landkreis Unterhaltung in Kisten.
Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Die Studentenschaft fordert seit Jahren die Fabarius-Büste zu entfernen, doch die Uni Kassel hält daran fest, um über den Kolonialismus aufzuklären
Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Sontra bekommt beleuchteten Pumptrack bis Oktober

Der Pumptrack in Sontra wird nur einer von viern in Deutschland sein, der beleuchtet ist
Sontra bekommt beleuchteten Pumptrack bis Oktober

Eschwege bekommt Badespaß mit See im See

Die Tauchplane am Eschweger Ufer des Werratalsees wird derzeit installiert.
Eschwege bekommt Badespaß mit See im See

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.