Helsaer Gäggägs feierte Karneval im König von Preußen

Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
1 von 110
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
2 von 110
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
3 von 110
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
4 von 110
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
5 von 110
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
6 von 110
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
7 von 110
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.
8 von 110
Helsaer Gäggägs feierte den Karneval 2017 im König von Preußen.

Die Helsaer feierten den Karneval mit ihrem Gäggägs

Helsa. Ob Schurke oder Superheld, sie waren willkommen in der Gäggags-Welt. Gefeiert wurde, war ja klar, im König von Preußen, wunderbar. Die Zofen konnten es erklären, der Spaß herrscht, wer konnt’s verwähren. Die Garde lief gleich groß auf, marschierte auf die Bühne rauf. Es folgte Pippilangstrumpf dann, die fünf Tanzmariechen war’n als nächste dran. Der Benny ging dann in die Bütt, er trank sein Bier , vielleicht wars Hütt.

Im Anschluss ging es steil bergauf, Captain America hatte einen Lauf, er tanzte bis die Stars ankamen, denn mancher erwischte einen Wagen und zwar nen lahmen. Doch Cro, der alte Pandabär, gefiel den Damen und zwar sehr, dazu Helene, was ein Wunder, die sang die Männer alle munter und Jan Delay, es erstaunte nicht, der sang „in Helsa brennt noch Licht“.

Von dieser Show schnell angezogen kamen die Geister, ungelogen, doch deren Jäger, ganz geschwind, schaukelten das Geisterkind. Doch die Schurken kamen auch vorbei, der Batman schlug sie gleich zu Brei. Kaum hatten sich die Heldentaten rumgesprochen, kam der Superman schon angekrochen. Er hob gleich ab und zwar geschwind und bekam dann auch noch Gegenwind.

Der Joker war zwar früher da, doch seine Harlekin trug Wonderbra. Die Herren davon ganz entzückt bekamen Ärger und kein Glück. Am Ende war dann alles gut, die Kerle hatten wieder Mut, Licht aus, Licht an es kam ein Mann, er kam ans Mikro und zwar dran, es war Andreas Gabalier, kam der etwa auch von hier? Der Saal der bebte endlos weiter, Helsa Gäggägs feiert heiter.

In diesem Sinne blieb man Schlau und rief ein „dreifach Helsa Helau“. So bleibt jetzt nur noch eins zum Schluss, nein, hier gibt es keinen Kuss, dankeschön, gerngeschehen, bitteschön auf Wiedersehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Selbsthilfegruppe in Rommerode erhält Spende des Lions Club

Der Lions Club Hessisch Lichtenau spendet 1.000 Euro an die Selbsthilfegruppe für bewegungsgestörte Kinder und Erwachsene e.V. in Rommerode.
Selbsthilfegruppe in Rommerode erhält Spende des Lions Club

Einbruch in der AWO-Altenpflegeschule in Eschwege

Die Täter hebelten die Tür auf und durchsuchten die Räume der AWO-Altenpflegeschule. Neben Bargeld wurde auch ein Notebook entwendet.
Einbruch in der AWO-Altenpflegeschule in Eschwege

Wanfried: Hauswand wurde mit Farbe beschmiert

In Wanfried wird eine Sachbeschädigung angezeigt, eine Hauswand wurde mit violetter Farbe beschmiert. Einen ähnlichen Vorfall gab es bereits an der Sporthalle.
Wanfried: Hauswand wurde mit Farbe beschmiert

Kreisjugendfeuerwehr wählte neuen Vorstand

Neuer Kreisjugendfeuerwehrwart ist Christian Polster.
Kreisjugendfeuerwehr wählte neuen Vorstand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.