Herleshausen: Briefkasten der Deutschen Post gesprengt

In Herleshausen haben bisher unbekannte Täter einen Briefkasten der Deutschen Post in die Luft gesprengt - Polizei sucht nach Zeugen.

Herleshausen. Ein Briefkasten der Deutschen Post wurde von bisher unbekannten Tätern im Zeitraum von gestern, 22 bis heute, 3.35 Uhr in Herleshausen aufgesprengt. Der Briefkasten befindet sich neben der Eingangstür des REWE-Marktes im Industriegebiet von Herleshausen. Durch die Wucht der Detonation flogen Einzelteile über 30 Meter weit.

Der Briefkasten wurde dadurch völlig zerstört. Eine über dem Briefkasten angebrachte Lampe wurde ebenfalls beschädigt. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise an die Kripo Eschwege unter 05651/925-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neues Personal im Freibad von Großalmerode

Der Rohrbruch ist repariert, das Wetter wird besser. Die neuen Retter können im Freibad von Großalmerode ihren Dienst wieder verrichten
Neues Personal im Freibad von Großalmerode

Waldkappel: Auto überschlägt sich beim Ausweichen eines Fuchses

Am Freitagabend fuhr ein Fahranfänger Richtung Harmuthsachsen.
Waldkappel: Auto überschlägt sich beim Ausweichen eines Fuchses

Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für Verkehsbehinderung

Gegen den Fahrer eines blauen VW Polo ermittelt die Polizei in Eschwege und sucht Zeugen für Verkehrsgefährdungen.
Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für Verkehsbehinderung

Mavoka Kimbata ist neuer Chefarzt an der Orthopädischen Klinik

In Hessisch Lichtenau freut man sich darüber, dass Mavoka Kimbata neuer Chefarzt der Anästhesie ist
Mavoka Kimbata ist neuer Chefarzt an der Orthopädischen Klinik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.