Herwig gewinnt Bürgermeisterwette für Ferienspiele

+

Jürgen Herwig hat die Bürgermeisterwette in Hessisch Lichtenau gewonnen, um so eine Spende für die Ferienspiele zu sichern

Hessisch Lichtenau. Jürgen Herwig hat die Bürgermeisterwette gewonnen! Somit spendete der Gewerbeverein von Hessisch Lichtenau 500 Euro für die Ferienspiele der Holle-Stadt.Der Gewerbeverein wettete gegen Bürgermeister Herwig, dass es ihm nicht gelingen würde 150 Kinder mit roten Mützen zusammen zu bekommen. Am Ende waren es sogar 174 Kinder, die zusammen mit ihren Eltern und Großeltern in den Holle-Park kamen.Im Anschluss ging man gemeinsam mit Frau Holle, dem Karpfenfänger sowie Bernd vom Junkerhof zur Roten Schule am Untertor, wo am Eingang Lutscher an die Kinder mit den Mützen verteilt wurden.Insgesamt 190 Schokolutscher stellten der Edeka-Markt Tobias Brandel und der Rewe-Markt Tina Göbel zur Verfügung. 174 von den Lutschern wurden verteilt, somit waren mehr Kinder als nötig vor Ort.Seitens des Gewerbevereins übergab man so auch gleich den Scheck für die Ferienspiele. An der Roten Schule konnten sich zudem die Eltern und Kinder stärken, da die Kirmesburschen für die Verpflegung sorgten.Die Geschäfte der Innenstadt luden an dem Montag zudem bis 20 Uhr zum Shoppen ein. Bürgermeister Herwig bedankte sich zudem bei allen, die ihn bei der Wette unterstützt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Brauereifest in Eschwege ist abgesagt und auf Mai 2021 verschoben

Die Eschweger Klosterbrauerei verschiebt ihr traditionelles Brauereifest auf das nächste Jahr.
Das Brauereifest in Eschwege ist abgesagt und auf Mai 2021 verschoben

In Wichmannshausen wurde aus einer alten Trafostation ein Vogelhotel

Eine neue Behausung für Mauersegler, Rauchschwalbe und Fledermäuse ist im alten Trafohäuschen in Sontra-Wichmannshausen entstanden.
In Wichmannshausen wurde aus einer alten Trafostation ein Vogelhotel

Heute startet die Live-Stream Plattform aus dem Eschweger E-Werk

Das Medienwerk lädt ein in den nächsten zwei Wochen bei einer Live-Sendung aus dem E-Werk mitzumachen.
Heute startet die Live-Stream Plattform aus dem Eschweger E-Werk

Der Werra-Meißner-Kreis meldet 34 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen und 16 Genesene

16 Personen sind nach einer Infektion mit Covis-19 inzwischen wieder genesen.
Der Werra-Meißner-Kreis meldet 34 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen und 16 Genesene

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.