"Hessenkasse kann teuer werden" 

Waldkappels Bürgermeister fürchtet neue Belastungen durch Hessenkasse, trotz guter Haushaltszahlen

Waldkappel.  Wie Bürgermeister Reiner Adam am Freitag den Stadtverordneten von Waldkappel mitteilte, habe sich die finanzielle Situation in den vergangenen Jahren besser entwickelt als gedacht. Adam legte unter anderem die Berichte zum Haushalt 2016 vor.

Im Plan ist man noch davon ausgegangen, dass man das Jahr mit einem Verlust abschließen würde. Doch es wird wohl bereits das dritte Mal  in Folge sein, dass am Jahresende, ein Plus stehen wird. 2017 könnte daher noch besser enden, da hier im Plan bereits ein Plus im Haushalt angesetzt ist. Zwar gab es bereits einige unvorhergesehene Kosten, etwa bei den Reparaturen des Feuerwehrfahrzeuges in Bischhausen, doch das wird wohl den positiven Jahresabschluss von über 200.000 Euro nicht sonderlich schmälern.

Sorge bereitet dem Stadtoberhaupt jedoch die Hessenkasse. Mit dieser sollen die Kassenkredite, sozusagen der "Dispokredit der Kommunen", auf einen Schlag getilgt werden. Dabei soll das Land rund zwei Drittel der Schulden übernehmen, die Kommune nur rund ein Drittel. Adam befürchtet, dass trotz des harten Sparkurses der vergangenen Jahre weitere Belastungen auf die Bürger zukommen könnten, da man nun rund 470.000 Euro zusätzlich aufbringen müsste. Adam betonte explizit, dass dies seine Befürchtungen sind. Man müsse nun prüfen, ob dies zutreffen könnte, oder ob man um zusätzliche Belastungen herumkommen kann. 

Die gute Haushaltslage könne Adam daher noch nicht ganz so ganz ungetrübt verkünden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Finderlohn für Hinweise nach Diebstahl eines Erdmuldenkippers

Nach dem der Erdmuldenkipper entwendet wurde setzt der Geschädigte nun eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen.
Finderlohn für Hinweise nach Diebstahl eines Erdmuldenkippers

Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest

Zeugen gesucht: Die Eschweger Polizei sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest.
Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest

Große Bühnen gibt es beim "Come2gether" in Witzenhausen

Zusammen wird am Wochenende gerockt. Denn da findet bereits zum 11. Mal das Festival in der Kirschenstadt statt und bietet einen bunten Mix aus der unterschiedlichsten …
Große Bühnen gibt es beim "Come2gether" in Witzenhausen

Obst für die Schüler: Johannisberg-Schule setzt den richtigen Schritt in die Zukunft

Frisches Obst an Schulen ist oft Mangelware. Der Kiosk an der Johannisberg-Schule will dem entgegenwirken und bietet den Schülern eine kostenlose Auswahl von …
Obst für die Schüler: Johannisberg-Schule setzt den richtigen Schritt in die Zukunft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.