Hessisch Lichtenau: 1.000 Euro für Mittagessen bei der Arche

Übergabe für den Mittagstisch in der Arche: (hinten v.li.) Ann-Kathrin Pfanzelt (Kulturfördergemeinschaft), Gerda Brückmann ( 1. Vorsitzende der Arche Hessisch Lichtenau), Doris Pöllmann (IG Bergbau, Chemie, Energie) Ilse Schulze (2. Vorsitzende der Arche), Rosa Roth (IG BCE und Marie Köthe (Kulturfördergemeinschaft). Vorne stehen einige der Kinder der Mittagsbetreuung der Arche, die inzwischen ein Familienzentrum ist: (v.li.) Marwa, Lean und Idris.
+
Übergabe für den Mittagstisch in der Arche: (hinten v.li.) Ann-Kathrin Pfanzelt (Kulturfördergemeinschaft), Gerda Brückmann ( 1. Vorsitzende der Arche Hessisch Lichtenau), Doris Pöllmann (IG Bergbau, Chemie, Energie) Ilse Schulze (2. Vorsitzende der Arche), Rosa Roth (IG BCE und Marie Köthe (Kulturfördergemeinschaft). Vorne stehen einige der Kinder der Mittagsbetreuung der Arche, die inzwischen ein Familienzentrum ist: (v.li.) Marwa, Lean und Idris.

Die Arche in Hessisch Lichtenau bekam eine 1.000-Euro-Spende für den Mittagstisch

Hessisch Lichtenau. In der Arche sorgt die Mittagsbetreuung der Schulkinder nicht nur dafür, dass die Kinder beaufsichtigt und die Hausaufgaben erledigt werden, sondern auch, dass die Kinder eine warme Mahlzeit erhalten.

Da die Arche auf Spenden angewiesen ist, wie es Gerda Brückmann, Leiterin der Arche in Hessisch Lichtenau erklärt, bekommt die Einrichtung Jahr für Jahr die Spenden vom Weltfrauentag. Im Bürgerhaus richtet die IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und Kulturfördergemeinschaft Hessisch Lichtenau (KFG) das Treffen zum Weltfrauentag gemeinsam aus. Dabei wird auch immer fleißig gespendet.

Die IG BCE und KFG stocken dann die jeweiligen Spenden immer auf. In diesem Jahr gingen somit 1.000 Euro an die Arche, die von Doris Pöllmann (IG BCE) und Marie Köthe (Kulturfördergemeinschaft) an Gerda Brückmann übergeben wurden.

„Das Geld reicht, um das Mittagessen für etwa drei Monate zu sichern“, so Brückmann. Bis zu 15 Kinder nutzen das Angebot in der Arche.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof
Markt Spiegel

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

Am 17. September 1945 wurde auf dem Kalkhof das Wanfrieder Abkommen unterzeichnet. Exakt 70 Jahre später fand dort eine Gedenkveranstaltung statt.
70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof
Eschweger Messerstecher muss in Psychiatrie bleiben
Markt Spiegel

Eschweger Messerstecher muss in Psychiatrie bleiben

Der psychisch kranke Angeklagte im Eschweger Messerstecher-Prozess muss nach der Urteilsverkündung bis auf Weiteres in der geschlossenen Einrichtung in Haina verbleiben.
Eschweger Messerstecher muss in Psychiatrie bleiben
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich
Markt Spiegel

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen
Markt Spiegel

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.