Hessisch Lichtenau: Betrunkener Exhibitionist pöbelte in Tram

Ein 26-jähriger Exhibitionist begrapschte in der Straßenbahn in Hessisch Lichtenau eine 19-Jährige und pöbelte anschließend herum.

Hessisch Lichtenau. Ein stark alkoholisierter Mann aus Gäufelden (Baden-Württemberg) hat gestern um 17.30 Uhr eine 19-Jährige aus Hessisch Lichtenau in der Straßenbahn unsittlich angefasst. Der 26-Jährige fasste der 19-Jährigen an die Brust und zwischen die Beine. Anschließend ließ er seine Hose herunter und pöbelte in der Straßenbahn herum.

Da ein Alkoholtest 2,7 Promille anzeigte, wurde der Mann  ins polizeiliche Gewahrsam eingeliefert. Zudem erhält er eine Strafanzeige wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage und exhibitionistischer Handlungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Die Stadt Sontra sagt die „Breitwiesn" aus Gründen der Gesundheitssicherheit ab.
Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.
Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

In den Netto-Einkaufsmarkt in der Baumhofstraße in Großalmerode drangen in der vergangenen Nacht unbekannte Einbrecher ein, um dort Zigaretten zu entwenden.
Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.