4. Schnullerbaumfest in Hessisch Lichtenau

+
Papa Stefan hilft seiner Tochter Maria beim Abschied vom geliebten Schnuller.

30 Kinder haben sich schon von ihrem geliebten Schnuller verabschiedet. wer möchte, kann noch bis 17 Uhr vorbeischauen

Hessisch Lichtenau. Im Augenblick läuft noch das 4. Schnullerbaumfest in Hessisch Lichtenau. Bis 17 Uhr lädt der Bürgerverein heute (Samstag, 23. September) ans Bürgerhaus ein. Kinder können ihren Schnuller an den Baum hängen, um sich von ihrem Schnuller zu verabschieden.

So soll ihnen der Übergang zum schnullerfreien Alter erleichtert werden. Als Belohnung gibt es ein kleines Geschenk sowie eine Urkunde. Aber auch größere Kinder können vor Ort ihren Spaß haben. Eine Kletterwand und Hüpfburg sowie weitere Aktionen warten. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kulturtag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege

Die Schüler der Friedrich-Wilhelm-Schule begaben sich unter anderem auf die Spuren Luthers.
Kulturtag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege

Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Unbekannte Täter versuchten erneut die Eingangstür aufzubrechen
Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Neubau auf 15.000 Quadratmetern: Spatenstich der Firma Grein erfolgt

Die neuen Produktions- und Bürogebäude der Firma Grein in Eschwege sollen bereits im April fertiggestellt sein - neue Arbeitsplätze durch Großauftrag.
Neubau auf 15.000 Quadratmetern: Spatenstich der Firma Grein erfolgt

Brand in Schlachthaus in Vockerode

Feuer brach im Schlachthaus aus - Sachschaden bis zu 85.000 Euro
Brand in Schlachthaus in Vockerode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.