Heute startet die Live-Stream Plattform aus dem Eschweger E-Werk

+
(V.li.) Kevin Hupfeld und Johannes Wiedermann sitzen schon einmal zur Probe im Set für den Live-Stream. Seit Montag senden sie jeden Abend aus dem E-Werk und suchen noch Menschen, die gerne mitmachen möchten.

Das Medienwerk lädt ein in den nächsten zwei Wochen bei einer Live-Sendung aus dem E-Werk mitzumachen.

Eschwege. Ungewöhnliche Zeiten erfordern neue Ideen. Für das Medienwerk in Eschwege heißt diese neue Idee Live-Stream aus dem E-Werk. In den nächsten beiden Wochen zeichnet das Team jeden Abend eine Sendung auf, die direkt auf Youtube gesendet wird. Mitmachen kann jeder, der Lust hat. Was man machen möchte, ist völlig freigestellt. Mini-Talkrunde mit drei Personen, Sketche, Lesungen, Musikbeiträge, Fitnessaktionen oder Tanzauftritte- die Macher vom Medienwerk stellen ihre Technik zur Verfügung und schon kann es losgehen.

„Für uns ist das eine absolute Premiere. Wie wir das Set aufgebaut haben, haben wir auch schon gefilmt, das kann man sich im Internet schon ansehen“, sagt Martin Otremba vom Medienwerk. Natürlich werden bei den Aufnahmen die Corona-Sicherheitsauflagen beachtet. „Wir möchten etwas anbieten, um zu zeigen, dass wir trotz der Umstände da sind. Bei uns fallen die Veranstaltungen aus, wir können nur Projekte fertigstellen. Deshalb wollen wir diese neue Plattform anbieten und damit auch die Kultur im Kreis stützen“, erläutert Johannes Wiedemann, der Projektleiter des Medienwerks. Melden kann man sich unter Telefon 05651/96154 oder per Mail unter info@medienwerk-wm.de.

Die erste Sendung, in der es um die Einrichtung des Sets im E-Werk geht, kann man sich heute ab 18 Uhr unter https://m.youtube.com/channel/UC1fKPq_PjFu6bmb9Mbtzm5A ansehen. Also für alle, die schon immer einmal im Scheinwerferlicht stehen wollten und die das Internet erobern wollen: Auf zum Live-Stream des Medienwerks!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

SPD-Fraktion schlägt Inge Harder als neue Stadtverordnetenvorsteherin für Hessisch Lichtenau vor
Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

Der Barfußpfad am Hohen Meißner ist wieder geöffnet

Der Barfußpfad auf dem Hohen Meißner hat seit vergangenen Donnerstag wieder für Besucher geöffnet.
Der Barfußpfad am Hohen Meißner ist wieder geöffnet

Witzenhausen: Täter versuchten Geldautomaten aufzubrechen

In der vergangenen Nacht (3.57 Uhr) versuchten unbekannte Täter einen Geldautomaten, der im Vorraum des tegut-Marktes Witzenhausen aufgestellt ist, mit brachialer Gewalt …
Witzenhausen: Täter versuchten Geldautomaten aufzubrechen

Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege 

Es bleibt dabei, am Sonntag haben viele Geschäfte in Eschwege geöffnet.
Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.