Hiddelbeeren feierten: Die Prunksitzung des Carnevals-Club Wickenrode

1 von 49
 Prunksitzung Carneval-Club Wickenrode
2 von 49
 Prunksitzung Carneval-Club Wickenrode
3 von 49
 Prunksitzung Carneval-Club Wickenrode
4 von 49
 Prunksitzung Carneval-Club Wickenrode
5 von 49
 Prunksitzung Carneval-Club Wickenrode
6 von 49
 Prunksitzung Carneval-Club Wickenrode
7 von 49
 Prunksitzung Carneval-Club Wickenrode
8 von 49
 Prunksitzung Carneval-Club Wickenrode

Dreimal Hiddelbeere blau hieß es am Samstag wieder in Wickenrode: Es wurde zur Prunksitzung eingeladen.

Wickenrode. Sieben Tanzgruppen sind für ein Dorf doch eine große Leistung, oder? Ein ganzes Jahr lang trainierten kleine, große, männliche und weibliche Wickenröder in ihrem Gemeindehaus für vergangenen Samstag – als es endlich wieder hieß: Dreimal Hiddelbeere Blau. 19.11 Uhr, pünktlich, wie es sich beim Karneval gehört, eröffnete der Vorsitzende des CCW, Ralf Rittiger, die Prunksitzung für Wickenröder und Gäste, die den großen Gemeindesaal durch ihr zahlreiches Erscheinen fast schon klein wirken ließen. Prinzessin Annika und Prinz Robin freute das natürlich, als sie zusammen mit der Prinzengarde das Programm für den Abend eröffneten.

Vier Stunden Unterhaltung wartete auf die Gäste und natürlich auch auf die Wickenröder Tanzgruppen, die nun endlich zeigen konnten, was sie ein Jahr lang trainiert haben. Eine Büttenrede durfte natürlich auch nicht fehlen. Darin ganz typisch die Alltagsprobleme, denen man sich auf einem Dorf ausgesetzt sieht und vor allem dann, wenn Karneval ansteht.

Die Tanzgruppen indessen lieferten ein Feuerwerk nach dem anderen ab. Die Jüngsten, die Zwerge und Beerchen, tanzten eine Räuber- und Gendarmchoreographie, in der gleich neun kleine Polizisten einem Gauner hinterherjagten. Ein Highlight Abend waren die Hirschbergelfen, Wickenrodes Männerballet. Mit vollem Körpereinsatz und unter Zuhilfenahme der erotischen Waffen eines Mannes, brachten die Herren den ganzen Saal zum Stehen. Um 23.11 Uhr gab es dann schließlich den großen Abschluss, mit allen Tanzgarden, dem gesamten neuen Vorstand des CCW und sämtlichen Helfern auf der Bühne.

Von Immanuel Dobrowolski

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Walburgs Feuerwehr ist eine positive Ausnahme

Walburgs Feuerwehr feierte ihr 150-jähriges Bestehen, ihre Einsatzabteilung ist ein positives Beispiel
Walburgs Feuerwehr ist eine positive Ausnahme

WerraMan in Eschwege wird in diesem Jahr olympisch

Gleich mehrere Neuerungen gibt es beim WerraMan in diesem Jahr.
WerraMan in Eschwege wird in diesem Jahr olympisch

Finale beim Johannisfest-Montag in Eschwege

Noch wird in Eschwege auf dem Festplatz und im Zelt gefeiert, das Johannisfest ist auf der Ziellinie und hier sind Bilder vom Festplatz.
Finale beim Johannisfest-Montag in Eschwege

Eschwege: 28-Jähriger beleidigte und biss Polizeibeamten

Der Mann hatte die Beamten der Polizeistreife zunächst beleidigt, bei der Festnahme biss er einem Beamten dann ins Knie.
Eschwege: 28-Jähriger beleidigte und biss Polizeibeamten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.