Bus für „Hoffnung“

+

VR-Bank spendet Fahrzeug für Projekt „Esperanza“

Eschwege. Esperanza, das heißt Hoffnung – und genau diese Hoffnung bekommen junge Erwachsene in schwierigen Lebenssituationen auf "Gut Friedrichsruh". "Die meisten Männer und Frauen kommen aus Krisensituationen zu uns", erklärt Hartmut Kleiber, Vorstand des Trägervereins Aufwind, der das Projekt vor sechs Jahren aus dem Boden gestampft hat, um junge Menschen, die nach einer psychischen Krankheit oder Suchterkrankung eben nicht vom sozialen Netz aufgefangen werden, zu helfen. "Oftmals haben sie ihren Wohnraum verloren. Sie kommen dann mit dem, was sie am Leib haben", so Kleiber weiter.Und dann beginnt die eigentliche "Arbeit". Teamleiter Tobias von Wittich – seit 2013 bei Aufwind tätig – ist ganz nah dran an den 18 bis 27-Jährigen und sorgt mit seiner "Mannschaft" dafür, dass die Klienten wieder auf eigenen Füßen landen. Bis das jedoch soweit ist heißt es: Sich gegenseitig stärken und stützen. "Die Besonderheit ist, es ist kein Wohnheim, sondern betreutes Wohnen. Alle leben hier als große Wohngemeinschaft zusammen", sagt Wittich.Aber es wird nicht nur gemeinschaftlich gewohnt, sondern auch der wöchentliche Einkauf wird zusammen erledigt."Dafür brauchten wir einen Bus", so Wittich weiter, der auf Untersützung von Seiten der VR-Bank Werra-Meißner zählen konnte. "Ich habe ein Herz für Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen. Und wir als Unternehmen in der Region haben einfach auch eine Verantwortung", betont Stefan Fross bei der Übergabe des neuen VR-Mobils an den Verein Aufwind.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.