2. Holle-Rock-Festival am 11. und 12. September 2020 in Hessisch Lichtenau

Im September 2020 wird wieder in Hessisch Lichtenau gerockt.
+
Im September 2020 wird wieder in Hessisch Lichtenau gerockt.

In Hessisch Lichtenau findet das 2. Holle-Rock-Festival am 11. und 12. September 2020 statt

Hessisch Lichtenau. Das in 2009 benannte „No Minute Silence“-Festival wurde in 2019 als „Holle Rock – No Minute Silence“ von dem Jugendverein Aktion Jugend e.V. mit Unterstützung der Jugendförderung Hessisch Lichtenau wieder zum Leben erweckt, um auf die Stimme der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Hessisch Lichtenau aufmerksam zu machen.

Rund 400 Besucher haben das alte Freibadgelände in Hessisch Lichtenau zum Festival besucht. Dies hat das Team aus ehrenamtlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen dazu bewegt, eine zweite Auflage des Festivals in 2020 vom 11. bis 12.September 2020 nochmal anzugehen.

Der Online-Ticketverkauf startet heute, Sonntag den 1. Dezember, und kann über die Internetseite unter www.holl-rock.de erfolgen. In der darauffolgenden Woche können zusätzlich Tickets im Jugendzentrum Hessisch Lichtenau, Leipziger Str. 135, und im „Handgemacht und mehr“, Landgrafenstraße 37, erworben werden.

Frühbuchertickets kosten für das Wochenende 15 Euro. Freitagtickets kosten 5 Euro und Kinder bis 14 Jahre und Juleica-Inhaber zahlen für das ganze Festivalwochenende 10 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrsunfall bei Bad Sooden-Allendorf: 10.000 Euro Schaden

Ein Überholmanöver auf der B 27 führte zu einem erheblichen  Sachschaden, glücklicherweise gab es keine Verletzen.
Verkehrsunfall bei Bad Sooden-Allendorf: 10.000 Euro Schaden

Mit einem Rapsong gegen den Schmerz singen

Mehio Almhyo ist 16 und Flüchtling. Seine Geschwister können ihn nicht besuchen, über seinen Schmerz hat er jetzt einen Rapsong verfasst
Mit einem Rapsong gegen den Schmerz singen

Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Ferienspiele kann es in diesem Jahr nicht geben, dafür packt der Landkreis Unterhaltung in Kisten.
Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Die Studentenschaft fordert seit Jahren die Fabarius-Büste zu entfernen, doch die Uni Kassel hält daran fest, um über den Kolonialismus aufzuklären
Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.