Wer hat Gaya gesehen?

Familie aus Neu-Eichenberg sucht seit Freitag, 12. Mai, Australian Shepherd-Welpe Gaya und schließt Entführung nicht aus.

Neu-Eichenberg - Und plötzlich war sie weg – das sieben Monate alte Welpenmädchen Gaya, die seit Freitag, 12. Mai gegen 14.30 Uhr mit ihren Eltern durch die offene Tür entwischte und das Weite suchte. Seitdem fehlt jede Spur von ihr. „Den letzten Hinweis, den wir haben, führt Richtung Berge – hier verschwand sie in einem Rapsfeld während ihre Eltern, Papa Zeus und Mama Luna, wieder zurückkehrten“, erinnert sich Torsten Vogelei, der mit seiner Lebensgefährtin Jasmin sowie den Kindern Angelina, Tamee und Lisa-Marie in Neu-Eichenberg Dorf auf einem großen Grundstück direkt am Waldrand lebt.

Seit Freitag, 12. Mai, spurlos verschwunden: Die sieben Monate alte Australian Shephard-Hündin Gaya.

Doch die verzweifelte Suche nach der Australien Sheppard-Hündin blieb bis heute erfolglos. Auch ein beauftragter Fährtenhund konnte nicht klären, wohin Gaya verschwand. „Wir gehen mittlerweile mit ziemlicher Sicherheit davon aus, dass sie jemand mitgenommen hat – Gaya war so auf ihre Eltern geprägt, sie wäre zurückgekommen“, sagt Vogelei. Doch die Familie gibt die Hoffnung nicht auf, das Welpenmädchen wieder zu finden. Alle wichtigen Stellen wie Polizei, Tierschutzvereine, Jäger und Förster wurden informiert – und auch auf Facebook läuft die Suche nach Gaya pausenlos. „Seitdem hoffen wir, dass uns jemand Hinweise über ihren Verbleib geben kann. Wir sind alle tieftraurig. Sie ist wie ein Familienmitglied von uns, das jetzt einfach fehlt“, so Jasmin Durach, die dem Finder inständig bittet: „Geben Sie uns unseren Hund zurück!“

Torsten Vogelei sucht seit vergangener Woche Freitag verzweifelt nach dem Familienhund. Die Eltern des Welpenmädchens, Papa Zeus und Mama Luna, warten seither auch vergeblich auf Gaya.

Wer Gaya gesehen hat oder Hinweise zu ihrem Verbleib geben kann, möchte sich bitte bei Torsten Vogelei unter 0176-57920272 melden.

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pferd auf Koppel bei Germerode getötet

Auf einer Koppel bei Germerode wurde ein Pferd getötet. Es ist der zweite Angriff auf ein Pferd innerhalb weniger Tage.
Pferd auf Koppel bei Germerode getötet

Sporthalle in Bad Sooden-Allendorf mit Graffiti besprüht

Polizei sucht Zeugen: Sporthalle in Bad Sooden-Allendorf mit Graffiti besprüht
Sporthalle in Bad Sooden-Allendorf mit Graffiti besprüht

THW-Fahrer lernten ihre Maschinen zu bewegen

Die THW-Fahrer lernten am Wochenende ihre Maschinen im schweren Gelände zu bewegen
THW-Fahrer lernten ihre Maschinen zu bewegen

Lesung „Von Grimmschen Bäumen und Wäldern“ wird verlegt

Wegen des schlechten Wetters wird die Lesung „Von Grimmschen Bäumen und Wäldern“ verlegt
Lesung „Von Grimmschen Bäumen und Wäldern“ wird verlegt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.