Hund legte Verkehr auf der A44 am Samstagabend vorübergehend lahm

+

Ein Hund sorgte am Samstag zwischen 22 und 23.30 Uhr dafür, dass der Verkehr auf der A44 in Höhe Hessisch LIchtenau nur eingeschränkt fließen konnte.

Hessisch Lichtenau. Mehrere Verkehrsteilnehmer haben am Samstag zwischen 22 und 23.30 Uhr gemeldet, dass ein Hund zwischen dem Schulberg- und dem Walbergtunnel die A44 in Höhe Hessisch Lichtenau kreuzt. Da sich der Hund laut Polizeibericht an keine Verkehrsregeln zu halten schien, wurden die Verkehrsteilnehmer per Rundfunkwarnmeldung auf das Hindernis aufmerksam gemacht. Zudem wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit in den Tunneln auf 60 Km/h heruntergesetzt. Stellenweise musste der Verkehr komplett angehalten werden.

Das Tier sollte dann durch die eingesetzten Streifen gefangen und abtransportiert werden. Aber auch hier zeigte es sich laut Polizei unbelehrbar und folgte weder den Zeichen und Weisungen der eingesetzten Polizeibeamten, noch denen der Zivilbevölkerung. Nach eineinhalb Stunden hatte das Tier offenbar genug Autobahnkilometer abgespult und verschwand auf dem Weg von der Autobahn, wo es zuvor einen Zugang gefunden hatte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Nach 160 Stunden Ausbildung haben neun Tageseltern ihr Zertifikat erhalten.
Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

In der Nacht von Freitag, 14., auf Samstag, 15. Februar, brachen bislang Unbekannte in mehrere Geschäfte in der Eschweger Innenstadt ein.
Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

Betrüger fragte in Witzenhausen nach Elektroschrott und beraubte das Opfer

Zeugenaufruf: In Witzenhausen beklaute ein unbekannter Täter einen Mann indem er nach Elektroschrott an der Haustür fragte
Betrüger fragte in Witzenhausen nach Elektroschrott und beraubte das Opfer

Laudenbachs Geflügel hat auf Wettbewerben abgeräumt

Die schönsten Rassetiere kommen aus Laudenbach - der RGZV hat diese Saison zahlreiche Pokale gewonnen  
Laudenbachs Geflügel hat auf Wettbewerben abgeräumt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.