Jeep kam auf der A44 bei Hessisch Lichtenau ins Schleudern und blieb auf der Fahrerseite liegen

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Der Fahrer eines Jeeps ist heute Morgen auf der A 44 bei Hessisch Lichtenau gegen 8.50 Uhr mit seinem PKW ins Schleudern gekommen, das Fahrzeug blieb auf der Fahrerseite liegen und der Fahrer war zunächst eingeschlossen.

Hessisch Lichtenau - Alarmiert wurden die Feuerwehren Hessisch Lichtenau und Walburg mit dem Stichwort „eingeklemmte Person“. Der Fahrer war bei Eintreffen der Feuerwehr aber bereits aus dem Fahrzeug gerettet, Rettungsdienst und Notarzt vom DRK Hessisch Lichtenau versorgten den Fahrer und fuhren ihn ins Krankenhaus. Der Unfallwagen lag über beide Spuren der Abfahrt Heli West, die Feuerwehr stellte den PKW auf die Räder und reinigte die Fahrbahn. Die Abfahrt war für etwa 30 Minuten gesperrt, die Autobahnpolizei Baunatal übernahm die Einsatzstelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall in Sontra: Rollerfahrer wird schwer verletzt

Am heutigen Donnerstagmorgen kam es gegen 7.55 Uhr in der Ortslage von Sontra zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 65-jähriger Mann aus Sontra schwer verletzt wurde. Die …
Unfall in Sontra: Rollerfahrer wird schwer verletzt

71-Jähriger gab sich in Eschwege als Abgesandter des Papstes aus

Am Dienstagabend erhielt die Polizei in Eschwege eine telefonische Mitteilung vom katholischen Pfarramt in Eschwege. Eine Mitarbeitern des Pfarramtes setzte die Beamten …
71-Jähriger gab sich in Eschwege als Abgesandter des Papstes aus

Rosenmontagsumzug des CCF in Fürstenhagen

Bildergalerie: Rosenmontagsumzug des CCF in Fürstenhagen
Rosenmontagsumzug des CCF in Fürstenhagen

Mordfall aus Bad Sooden-Allendorf: Tatverdächtiger wurde in Laos verhaftet

Den Tatverdächtigen im Fall des toten 55-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf konnte die Polizei bereits im September in Laos festnehmen.
Mordfall aus Bad Sooden-Allendorf: Tatverdächtiger wurde in Laos verhaftet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.