Zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür an der Johannisberg-Schule in Witzenhausen

+
Unter anderem wurde am Tag der offenen Tür das weite Spektrum an schulischen Angeboten präsentiert.

Am Tag der offenen Tür der Johannisberg-Schule kamen nicht nur neue Schülerinnen und Schüler.

Witzenhausen. Anfang November öffnete die Johannisberg-Schule in Witzenhausen einmal mehr ihre Türen, um ihr breites Spektrum an pädagogischen Angeboten der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In der gut gefüllten Aula begrüßte der neue Schulleiter, Andreas Hilmes, die Besucher – allen voran Schülerinnen und Schüler, die am Ende dieses Schuljahres die Grundschulen verlassen werden, um dort zu lernen. Unterstützt wurde er dabei von der Rockband, die die Gäste musikalisch willkommen hieß und dafür viel Applaus erntete.

Danach führten Lehrkräfte und Schüler die Kinder und ihre Eltern durch das Schulgebäude am Johannisberg, wo sich verschiedene Fachbereiche, aber auch einige der etwa 20 Arbeitsgemeinschaften präsentierten und einen Einblick in die pädagogische Arbeit gewährten. Interessiert zeigten sich viele an den Studienfahrten nach England oder Polen sowie am Frankreichaustausch. Beeindruckend war ebenso der Einblick in die Ausbildung der Schüler in der schuleigenen Sanitäts-AG. Dass die Lehrkräfte stets um einen modernen Unterricht bemüht sind, der die neuen Medien in den Unterrichtsraum integriert, zeigte sich bei der Vorstellung der Möglichkeiten, die der neu angeschaffte Tablet-Koffer für das Lernen bietet.

Der zweite Teil des Tages führte die Besucher an den Standort Gartenstraße, wo die Schülerinnen und Schüler die ersten zwei Jahre an der Johannisberg-Schule verbringen. Auch hier stellten sich Arbeitsgemeinschaften, Fachbereiche und auch die Schulsozialarbeit vor. Darüber hinaus boten Eltern und Schüler neben pädagogischen auch kulinarische Leckerbissen, während sich die Besucher eine Pause zwischen den verschiedenen Mitmachangeboten gönnten oder sich von den karibischen Klängen der Steeldrum-Band in den Sommer entführen ließen. Wer also dem tristen Novemberwetter entfliehen wollte, fand hier eine gelungene Abwechslung.

 

Gegen 13 Uhr endete der Tag der offenen Tür und viele Kinder gingen mit ihren Eltern und zahlreichen Eindrücken im Gepäck nach Hause. Die Lehrkräfte der Johannisberg-Schule freuen sich schon darauf, viele von ihnen im nächsten Schuljahr als ihre Schüler begrüßen zu dürfen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrskontrolle: 34-Jähriger fuhr mit über 1 Promille

Am Samstag, gegen 1.45 Uhr, wurde im Stadtgebiet Eschwege ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Verkehrskontrolle: 34-Jähriger fuhr mit über 1 Promille

Weihnachtsmarkt in Eschwege soll am dritten Adventswochenende stattfinden

Am dritten Adventswochenende wird es auf dem Eschweger Marktplatz von 13 bis 18 Uhr einen Weihnachtsmarkt geben.
Weihnachtsmarkt in Eschwege soll am dritten Adventswochenende stattfinden

Wolfgang Fischer bekam das Bundesverdienstkreuz am Bande

In Neu Eichenberg bekam jetzt Wolfgang Fischer das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Wolfgang Fischer bekam das Bundesverdienstkreuz am Bande

Jugendliche sind gefragt: Skateranlage in Reichensachsen soll neu gestaltet werden

Vorschläge für eine Neugestaltung der Skateranlage in Reichensachsen können im Rathaus abgegeben werden.
Jugendliche sind gefragt: Skateranlage in Reichensachsen soll neu gestaltet werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.